Süddeutsche Zeitung

Fußball:Fürther Sportchef Azzouzi schließt Abgang zu Schalke aus

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Fürth (dpa) - Der angeblich vom FC Schalke 04 umworbene Fürther Sportchef Rachid Azzouzi hat einen Wechsel im Sommer zum Noch-Erstligisten ausgeschlossen.

Der 50-Jährige hat beim fränkischen Aufstiegskandidaten noch einen Vertrag bis Ende Juni 2022 und will auch bleiben. "Ich freue mich, dass ich hier arbeiten kann. Ich bin stolz, hier in Fürth zu sein", sagte Azzouzi im TV-Sender Sky nach dem 2:1 (1:1) der Fürther in der 2. Fußball-Bundesliga gegen Holstein Kiel.

Von Schlusslicht Schalke habe er keine Anfrage erhalten. "Es gab irgendwann mal, aber schon vor längerer Zeit ein Gespräch, aber das war unter Jochen Schneider, das ist wirklich sehr lange her", räumte Azzouzi ein. Er habe damals aber einen neuen Vertrag beim aktuellen Tabellenzweiten in Fürth unterschrieben und sich "zum Verein bekannt".

© dpa-infocom, dpa:210223-99-554785/2

Bestens informiert mit SZ Plus – 4 Wochen kostenlos zur Probe lesen. Jetzt bestellen unter: www.sz.de/szplus-testen

URL:
www.sz.de/dpa.urn-newsml-dpa-com-20090101-210223-99-554785
Copyright:
Süddeutsche Zeitung Digitale Medien GmbH / Süddeutsche Zeitung GmbH
Quelle:
Direkt aus dem dpa-Newskanal