Süddeutsche Zeitung

SZ am Morgen:Nachrichten des Tages - die Übersicht für Eilige

Was wichtig ist und wird.

Von Kassian Stroh

Was wichtig ist

Extremes Wetter kostet die USA fast 100 Milliarden Dollar. Im vergangenen Jahr haben die USA so viel Geld wie nie zuvor für die Folgen von Hitze oder Stürmen ausgegeben, wie Präsident Biden sagt. Und in diesem werde es noch teurer werden. Er ruft erneut dazu auf, seine Pläne für Billionen-Investitionen in den Ausbau der Infrastruktur zu unterstützen, damit die USA besser für den Klimawandel gewappnet seien. Zum Artikel

Apple schließt Pegasus-Lücke. Mit wenig Aufwand ließ sich die umstrittene israelische Überwachungssoftware Pegasus auf iPhones und iPads installieren, um dort Nachrichten auszuspähen. Nun hat Apple ein Update veröffentlicht, um das in Zukunft zu verhindern. Nach eigenen Angaben hatten Forscher der Organisation Citizen Lab den Konzern auf die Schwachstelle aufmerksam gemacht, die sie auf dem Gerät eines saudi-arabischen Aktivisten entdeckt hatten. Zum Artikel

Sozialdemokraten gewinnen in Norwegen. Norwegen dürfte bald von einem Mitte-Links-Bündnis regiert werden - unter Führung von Jonas Gahr Støre. Seine Arbeiterpartei, die seit acht Jahren in der Opposition sitzt, kommt bei der Parlamentswahl nach den ersten Hochrechnungen auf etwa 26 Prozent. Die konservative Ministerpräsidentin Solberg, deren Partei nur etwa 20 Prozent der Stimmen bekommen hat, hat ihre Niederlage bereits eingeräumt. Zum Artikel

Vier Parteien, vier Meinungen. Bei ARD und ZDF treffen Spitzenleute von FDP, CSU, AfD und der Linken in zwei Vierkämpfen aufeinander. Sie streiten über Klimaschutz, Rente und die Bekämpfung der Corona-Pandemie. Gegensätzlicher könnten die Positionen nicht sein - im Vergleich zum Triell der Kanzlerkandidaten ist das eine durchaus kurzweile Abwechslung. Zum Artikel

EuGH befasst sich mit Vorratsdatenspeicherung. Die Speicherpflicht für Telefon- und Internetverbindungsdaten ist ein leidiges Thema, die Fronten sind verhärtet. Die EU-Mitgliedsstaaten fordern vom Europäischen Gerichtshof, dass er seine bisher liberale Rechtsprechung zum Datenschutz korrigiert. An diesem Dienstag setzen die Richter ihre mündliche Verhandlung von vier Klagen fort. Zum Artikel

Eine Milliarde Dollar Hilfe für Afghanistan. Auf einer UN-Konferenz in Genf sagen Geberländer zu, die humanitäre Unterstützung für das Land zu finanzieren. Fast die halbe Bevölkerung ist schon jetzt auf sie angewiesen. Die Vereinten Nationen warnen vor einer humanitären Katastrophe in dem Land, in dem die radikal-islamistischen Taliban die Macht übernommen haben. Zum Artikel

Weitere wichtige Themen:

Die News zum Coronavirus

Die Chancen für eine höhere Impfquote stehen gar nicht schlecht. Gelegenheiten überall: Mit einer Aktionswoche soll die Impfquote in Deutschland erhöht werden. Das ist auch möglich, sagen Experten. Denn Umfragen zeigen, dass längst nicht alle Ungeimpften die Immunisierung ablehnen. Der harte Kern der Gegner macht nur etwa fünf Prozent der Erwachsenen aus. Zum Artikel (SZ Plus)

Sieben-Tage-Inzidenz sinkt leicht auf 81,1. Laut Robert-Koch-Institut weist der deutschlandweite Wert der Neuinfektionen seit Tagen kaum Bewegung auf. Der Präsident des Zentralrats der Juden, Schuster, klagt über eine zunehmende Verrohung in der Corona-Krise: "Aggression und Hetze haben zugenommen." Zum Artikel

Bester Dinge

630 Zahlen in fünf Minuten. Ein 21-Jähriger hat gerade die Deutschen Meisterschaften im Gedächtnissport gewonnen. Warum ein wenig Gedächtnistraining auch in der Schule und Politik helfen könnte. Zum Artikel

Bestens informiert mit SZ Plus – 4 Wochen kostenlos zur Probe lesen. Jetzt bestellen unter: www.sz.de/szplus-testen

URL:
www.sz.de/1.5409661
Copyright:
Süddeutsche Zeitung Digitale Medien GmbH / Süddeutsche Zeitung GmbH
Quelle:
SZ
Jegliche Veröffentlichung und nicht-private Nutzung exklusiv über Süddeutsche Zeitung Content. Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an syndication@sueddeutsche.de.