Süddeutsche Zeitung

Der Tag in London zum Nachlesen:Johnson bildet seine neue Regierung

  • Boris Johnson ist der neue Premierminister des Vereinigten Königreichs.
  • Er folgt Theresa May, deren Rücktritt von der Queen offiziell angenommen worden ist.
  • Bei ihrer letzten Fragestunde im Parlament ging es um die Bilanz ihrer Amtszeit, aber auch ihren Nachfolger.
  • In seiner Antrittsrede verspricht Johnson: "Wir verlassen die EU am 31. Oktober, ohne jede Bedingung."
  • Im Laufe des Abends treten immer mehr Minister des bisherigen May-Kabinetts zurück - wie freiwillig sie die Regierung verlassen, ist noch nicht klar.

Von Jana Anzlinger, Thomas Kirchner, Camilla Kohrs und Philipp Saul

Die Entwicklungen im Live-Blog:

Bestens informiert mit SZ Plus – 4 Wochen kostenlos zur Probe lesen. Jetzt bestellen unter: www.sz.de/szplus-testen

URL:
www.sz.de/1.4536712
Copyright:
Süddeutsche Zeitung Digitale Medien GmbH / Süddeutsche Zeitung GmbH
Quelle:
SZ.de/mpu
Jegliche Veröffentlichung und nicht-private Nutzung exklusiv über Süddeutsche Zeitung Content. Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an syndication@sueddeutsche.de.