Süddeutsche Zeitung

Apple:Neue iPads

Der kalifornische Konzern hat am Dienstag neue Produkte vorgestellt. Darunter zwei Geräte seiner Baureihe iPad Pro. Außerdem erneuerte Apple seinen in die Jahre gekommenen Einstiegs-Laptop.

Der Technologiekonzern Apple hat am Dienstag zwei neue Modelle seiner iPad Pro-Baureihe vorgestellt. Diese sollen durch ihre neuen Chips schneller sein als 92 Prozent aller Laptops, die im vergangenen Jahr verkauft wurden. Erstmals bringen diese einen USB-C-Anschluss anstelle von Apples proprietären Lightning-Anschluss. Die Grafikleistung soll der einer Xbox One entsprechen. Auch der Stift, genannt Apple Pencil, der als Zubehör gekauft werden muss, wurde verbessert. Er lädt nun induktiv am iPad und verbindet sich automatisch mit dem iPad.

Das Design ähnelt mehr dem eines großen Smartphones, allerdings kommt es ohne die Einbuchtung am oberen Bildschirm aus. Entsperrt werden die neuen iPads via Gesichtserkennung, zudem erlaubt das Innenleben Anwendungen mit erweiterter Realität.

Außerdem erneuerte Apple seinen in die Jahre gekommenen Einstiegs-Laptop MacBook Air von Grund auf. Die neue Version von Apples populärstem Notebook bekam einen verbesserten Bildschirm mit höherer Auflösung sowie einen Fingerabdruck-Scanner, der bisher teureren Pro-Modellen vorbehalten war. Zugleich steigt der Preis von 999 auf 1199 Dollar. Das Gehäuse der neuen Air-Modelle wird erstmals komplett aus recyceltem Aluminium hergestellt. Damit untermauert Apple seinen Anspruch, möglichst umweltfreundlich zu sein.

Bestens informiert mit SZ Plus – 14 Tage kostenlos zur Probe lesen. Jetzt bestellen unter: www.sz.de/szplus-testen

URL:
www.sz.de/1.4191061
Copyright:
Süddeutsche Zeitung Digitale Medien GmbH / Süddeutsche Zeitung GmbH
Quelle:
SZ vom 31.10.2018
Jegliche Veröffentlichung und nicht-private Nutzung exklusiv über Süddeutsche Zeitung Content. Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an syndication@sueddeutsche.de.