Süddeutsche Zeitung

Slowakei:Mintals Mission

Die Slowakei schafft die Qualifikation mit Protagonisten aus der Bundesliga - und Marek Mintal erlebt sein zweites Herzschlagfinale als Interims-Assistent in diesem Jahr.

Von Sebastian Fischer

Marek Mintal war auf dem Höhepunkt seiner Karriere zweimal Fußballer des Jahres in der Slowakei, aber das hatte auch einen Nachteil. Dass er 2004 als Torschützenkönig der zweiten Bundesliga zum besten Spieler in seiner Heimat gekürt wurde, deutete ja auch darauf hin, dass er unter den Kollegen im Nationalteam keine namhaften Konkurrenten hatte. In der Qualifikation zur EM 2004 scheiterte die Slowakei deutlich.

Nun, 2021, gehört die Slowakei zum zweiten Mal nacheinander zum seit 2016 vergrößerten EM-Teilnehmerfeld, und man kann den fußballerischen Fortschritt des Landes auch an den Vereinen ablesen, die in den vergangenen Jahren den slowakischen Fußballer des Jahres stellten. Ein Zweitligist wie Nürnberg war seit 2004 nicht mehr dabei. Meistens handelte es sich um Marek Hamsik (SSC Neapel), 2019 um Milan Skriniar von Inter Mailand. Beide leisteten auch jetzt ihren Beitrag zum 2:1 nach Verlängerung im Playoff-Finale vor 1060 Zuschauern in Belfast gegen Nordirland. Hamsik, 33, war Kapitän; Skriniar, 25, dem Chef der Abwehr, unterlief das Eigentor zum 1:1 (87.), das die Verlängerung brachte. Auch zwei Bundesligaprofis, Ondrej Duda vom 1. FC Köln und Peter Pekarik von Hertha BSC, spielten bei den Slowaken. Und Mintal, 43, war ebenfalls dabei.

Der frühere Stürmer trainiert bei Nürnberg eigentlich die U21 in der Regionalliga. Im Sommer hatte er zudem im Trainerduo mit Michael Wiesinger mit den Profis in der Relegation den Abstieg in die 3. Liga verhindert. Das gelang im Rückspiel gegen Ingolstadt, mit einem Tor in der sechsten Minute der Nachspielzeit. Danach wurden Mintal aussichtsreiche Ambitionen nachgesagt, die Rolle als Chefcoach zu übernehmen, er ging aber zurück zur U21. Stattdessen folgte im Oktober die nächste Mission mit einem Endspielsieg als Ziel: Mintal wurde in Nürnberg für einen Monat freigestellt, um das Trainerteam der Slowakei als Assistent von Chefcoach Stefan Tarkovic zu ergänzen. Und wieder gelang ein später Erfolg, diesmal fiel das 2:1-Siegtor in Nordirland in der 110. Minute. Ob Mintal mit zur EM fährt, ist aber noch unklar.

Bestens informiert mit SZ Plus – 4 Wochen kostenlos zur Probe lesen. Jetzt bestellen unter: www.sz.de/szplus-testen

URL:
www.sz.de/1.5114956
Copyright:
Süddeutsche Zeitung Digitale Medien GmbH / Süddeutsche Zeitung GmbH
Quelle:
SZ vom 15.11.2020
Jegliche Veröffentlichung und nicht-private Nutzung exklusiv über Süddeutsche Zeitung Content. Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an syndication@sueddeutsche.de.