Süddeutsche Zeitung

Real Madrid:Ende einer Ära

Sergio Ramos, Kapitän des spanischen Rekordmeisters, kündigt nach 16 Jahren seinen Abschied an. Spekuliert wurde zuletzt über eine Rückkehr zu seinem Stammklub FC Sevilla.

Von Javier Cáceres, Madrid

Real Madrid hat das Ende einer Ära eingeläutet. Wie Spaniens Rekordmeister am Mittwochabend mitteilte, wird Kapitän Sergio Ramos, 35, den Verein per 30. Juni verlassen. Ramos werde am Donnerstag offiziell von Vereinspräsident Florentino Pérez verabschiedet und sich anschließend der Presse stellen. Weitere Details nannte der Klub nicht. Insbesondere blieb offen, welchem Klub sich Ramos anschließen wird. Ramos selbst veröffentlichte in einem Sozialnetzwerk einen Post mit dem Wappen von Real Madrid. Dazu auf Spanisch und Englisch die Worte "Danke".

Ramos war im Jahr 2005 zu Real Madrid gestoßen. Er war zuvor beim Ligakonkurrenten FC Sevilla ausgebildet worden. Bei Real wurde er zu einem der weltbesten Innenverteidiger. Er holte insgesamt 22 Titel, darunter fünf Meistertitel, zwei Pokalsiege und zwischen 2014 und 2018 vier Champions-League-Siege. Mit der spanischen Nationalmannschaft gewann er in Südafrika den Weltmeistertitel von 2010 und die Europameistertitel von 2008 und 2012. Für die aktuelle EM wurde er von Nationalcoach Luis Enrique wegen seiner vielen Verletzungen aus dem ersten Halbjahr 2021 ausgebootet.

Der Vertrag von Ramos bei Real läuft Ende des Monats aus. Real Madrid bot ihm eine Vertragsverlängerung, aber zu schlechteren Bedingungen. Ein letzter Verständigungsversuch verlief vor wenigen Tagen im Sande. Zuletzt wurde vor allem mit einer Rückkehr zum FC Sevilla spekuliert.

Bestens informiert mit SZ Plus – 4 Wochen kostenlos zur Probe lesen. Jetzt bestellen unter: www.sz.de/szplus-testen

URL:
www.sz.de/1.5324605
Copyright:
Süddeutsche Zeitung Digitale Medien GmbH / Süddeutsche Zeitung GmbH
Quelle:
SZ/mp/ska
Jegliche Veröffentlichung und nicht-private Nutzung exklusiv über Süddeutsche Zeitung Content. Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an syndication@sueddeutsche.de.