Süddeutsche Zeitung

Vertrag bei Al Ahli SC:Julian Draxler wechselt nach Katar

Der frühere Weltmeister und Ex-Schalker hat nach einem kurzen Aufenthalt in Lissabon einen neuen Klub - er dürfte dort extrem viel Geld verdienen.

Der ehemalige Fußballweltmeister Julian Draxler verlässt den französischen Spitzenklub Paris Saint-Germain und wechselt nach Katar. Wie der Klub Al Ahli SC am Montag mitteilte, unterschrieb der 29-jährige Mittelfeldspieler einen Zweijahresvertrag bis Sommer 2025. Das neue Engagement dürfte ihm eine Menge Geld bringen.

Draxler war im Januar 2017 vom VfL Wolfsburg nach Paris gewechselt, spielte dort sportlich zuletzt aber keine Rolle mehr. Bereits in der vergangenen Saison wechselte er auf Leihbasis zu Benfica Lissabon. Zuletzt hatte der offensive Mittelfeldspieler einem Wechsel ins Land des vergangenen WM-Gastgebers zugestimmt, nach anfänglichen Bedenken.

Draxler, der 2014 mit der deutschen Nationalmannschaft den WM-Titel gewonnen hatte, folgt dem italienischen Europameister Marco Verratti nach Katar, der von PSG zum Al-Arabi SC gewechselt ist. Der französische Serienmeister gehört seit 2011 dem Qatar Sports Investments Fonds. Das erleichtert es dem Klub aus Paris offenkundig, überzählige Spieler zu katarischen Klubs zu transferieren.

Bestens informiert mit SZ Plus – 4 Wochen kostenlos zur Probe lesen. Jetzt bestellen unter: www.sz.de/szplus-testen

URL:
www.sz.de/1.6240527
Copyright:
Süddeutsche Zeitung Digitale Medien GmbH / Süddeutsche Zeitung GmbH
Quelle:
SZ/dpa/bek
Jegliche Veröffentlichung und nicht-private Nutzung exklusiv über Süddeutsche Zeitung Content. Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an syndication@sueddeutsche.de.