Süddeutsche Zeitung

Fußball:Hansa Rostock verliert 0:1 gegen den SV Waldhof Mannheim

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Rostock (dpa/mv) - Hansa Rostock hat weiter Boden auf die Tabellenspitze der 3. Fußball-Liga verloren. Die Mecklenburger unterlagen am Dienstag im heimischen Ostseestadion dem SV Waldhof Mannheim mit 0:1 (0:0). Das Tor des Tages erzielte Arianit Ferati per Foulelfmeter in der 85. Minute. Für die Mannschaft von Hansa-Coach Jens Härtel war es die erste Heimniederlage im Jahr 2020.

In der Tabelle fiel Rostock mit 42 Punkten auf Platz elf zurück. Aufsteiger Mannheim sprang mit jetzt 47 Zählern auf Platz zwei, den er sich punkt- und torgleich mit der SpVgg Unterhaching teilt. Auch Spitzenreiter MSV Duisburg hat 47 Punkte.

Hansa kam stark in die Partie und setzte die Gäste unter Druck. Die beste Gelegenheit zur Führung vergab Lukas Scherff in der 18. Minute, als er den Ball aus kurzer Distanz nicht über die Torlinie brachte. Auf der Gegenseite scheiterte Michael Schultz nach einer Hereingabe des Ex-HSV-Profis Mohamed Gouaida per Kopf am Rostocker Schlussmann Markus Kolke (37.).

Auch in der zweiten Hälfte kam das Härtel-Team besser ins Spiel. Was aber fehlte, waren die ganz klaren Chancen. Auch die Mannheimer schafften es zunächst nicht, das Tor der Gastgeber ernsthaft in Gefahr zu bringen. Dann kam Jan-Hendrik Marx nach einem Zweikampf mit Mirnes Pepic im Rostocker Strafraum zu Fall. Den fälligen Elfmeter verwandelte Ferati zum glücklichen Sieg der Gäste. Am Samstag (14.00 Uhr/Magentasport) treten die Rostocker beim SV Meppen an.

Bestens informiert mit SZ Plus – 4 Wochen kostenlos zur Probe lesen. Jetzt bestellen unter: www.sz.de/szplus-testen

URL:
www.sz.de/dpa.urn-newsml-dpa-com-20090101-200602-99-282173
Copyright:
Süddeutsche Zeitung Digitale Medien GmbH / Süddeutsche Zeitung GmbH
Quelle:
Direkt aus dem dpa-Newskanal