Süddeutsche Zeitung

Deutscher Kader zur Fußball-WM:Mannschaft für Moskau

Joachim Löw hat sich entschieden, er nominiert 23 Spieler in seinen endgültigen WM-Kader - und überrascht mit der Streichung von Leroy Sané. Alle Russland-Fahrer im Kurzporträt.

Von Martin Schneider

Bundestrainer Joachim Löw hat 23 Spieler in seinen endgültigen WM-Kader berufen. Vier Spieler musste er an diesem Montag noch streichen - erwischt hat es Torwart Bernd Leno, Jonathan Tah, Nils Petersen und etwas überraschend auch Leroy Sané. Diese vier sind nicht die einzigen, die enttäuscht zuhause bleiben: Sowohl Mario Götze als auch Sandro Wagner haben es nicht in den vorläufigen Kader geschafft. Zu Götze sagte Löw: "Es tut mir wahnsinnig leid, aber es war nicht seine Saison." Dafür ist Julian Brandt diesmal dabei, nachdem der Leverkusener schon vor der vergangenen EM gestrichen worden war. Freuen kann sich auch Sebastian Rudy, der als Backup von Joshua Kimmich für die rechte Seite vorgesehen ist. Alle Kandidaten in der Übersicht.

Bestens informiert mit SZ Plus – 4 Wochen kostenlos zur Probe lesen. Jetzt bestellen unter: www.sz.de/szplus-testen

URL:
www.sz.de/1.3980451
Copyright:
Süddeutsche Zeitung Digitale Medien GmbH / Süddeutsche Zeitung GmbH
Quelle:
Sz.de/jbe
Jegliche Veröffentlichung und nicht-private Nutzung exklusiv über Süddeutsche Zeitung Content. Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an syndication@sueddeutsche.de.