Süddeutsche Zeitung

Polizei in München:25-Jähriger stößt Mann am Marienplatz ins Gleisbett

Der Togoer soll zuvor rassistisch beleidigt worden sein. Nach dem Vorfall half er dem Mann wieder aus dem Gleis heraus.

Weil er ihn rassistisch beleidigt hatte, hat ein 25-Jähriger einen 65-jährigen Mann in München in ein S-Bahngleis gestoßen. Der Ältere hatte den Mann aus Togo am frühen Samstagmorgen beleidigt, woraufhin dieser ihm zunächst eine Kopfnuss verpasste und ihn anschließend so attackierte, dass er am Marienplatz ins Gleisbett fiel, wie die Bundespolizei mitteilte.

Ein Zug war zu dem Zeitpunkt nicht unterwegs. Nachdem der 25-Jährige ihm wieder aus dem Gleis herausgeholfen hatte, kam der 65-Jährige vorsorglich in eine Klinik. Der Togoer soll nach Angaben eines Sprechers spätestens am Sonntag einem Haftrichter vorgeführt werden. Er war zur Tatzeit stark betrunken. Ein Test ergab laut Polizei 3,05 Promille.

Bestens informiert mit SZ Plus – 14 Tage kostenlos zur Probe lesen. Jetzt bestellen unter: www.sz.de/szplus-testen

URL:
www.sz.de/1.4628423
Copyright:
Süddeutsche Zeitung Digitale Medien GmbH / Süddeutsche Zeitung GmbH
Quelle:
SZ.de/dpa/mmo
Jegliche Veröffentlichung und nicht-private Nutzung exklusiv über Süddeutsche Zeitung Content. Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an syndication@sueddeutsche.de.