Süddeutsche Zeitung

Bauarbeiten in München:Bagger, Beton und reichlich Blech

Wo werden Straßen aufgerissen, wo droht Stau und was kommt unter die Erde? Ein Überblick über das Baustellenjahr 2021.

Von Andreas Schubert

Auch dieses Jahr gibt es in München wieder viele Baustellen, die den Verkehr einschränken. Mehr als 1000 Projekte muss die Baustellenkoordination der Stadt jedes Jahr aufeinander abstimmen, damit diese Einschränkungen nicht zu heftig werden. Dazu gehören auch Bauprojekte privater Bauherren.

2020 konnten die Baustellen wegen der Corona-Krise teils reibungsloser abgewickelt werden, als man gedacht hatte. Denn einerseits floss weniger Verkehr auf den Straßen, andererseits fiel das Oktoberfest aus, für das so manche Großprojekte hätten unterbrochen werden müssen. Ob die Wiesn heuer stattfindet, ist noch offen, fest steht: Ein außergewöhnliches Baustellenjahr ist 2021 nicht. Ein Überblick über die wichtigsten Projekte und ihre Auswirkungen.

Zentrum

Sonnenstraße: Hier verlegen die Stadtwerke München (SWM) vom 8. März bis Juni zwischen Schwanthalerstraße und Josephspitalstraße eine Fernkälteleitung. Zusätzlich finden Gleisbauarbeiten in der Sonnenstraße zwischen der Schwanthalerstraße und dem Sendlinger-Tor-Platz statt. Die Tram fährt in dieser Zeit nicht, mit einzelnen Spursperrungen für den Autoverkehr ist zu rechnen.

Sendlinger-Tor-Platz: Noch bis voraussichtlich Mitte 2022 kommt es wegen der Bauarbeiten am U-Bahnhof auch oberirdisch zu Behinderungen.

Blumenstraße: Bis zum Herbst baut die Stadt neue Radwege zwischen Sendlinger Tor und Papa-Schmidt-Straße und tauscht dabei zwei Ampeln aus. Die Arbeiten ziehen sich, weil die Straße dazu umgebaut werden muss und unter der Oberfläche auch Leitungsarbeiten stattfinden.

Thomas-Wimmer-Ring: Heuer soll die neue Tiefgarage fertig werden, voraussichtlich im Herbst. Auf der Straße bleiben je Richtung zwei von drei Fahrspuren übrig.

Altstadtringtunnel: Auch diese Dauerbaustelle wird die Autofahrer heuer beschäftigen. 2023 soll die Sanierung des Tunnels abgeschlossen sein. Weil aber auch die Rampen an der Gabelsbergerstraße neu gestaltet werden, können sich die gesamten Arbeiten laut Baureferat noch bis 2024 hinziehen.

Bahnhofplatz und Bayerstraße: Die SWM erneuern die Tramgleise in der Bayerstraße zwischen Bahnhofplatz und Stachus. Das dritte Gleis soll am Bahnhofplatz voraussichtlich im Sommer an die Bestandsgleise in der Bayerstraße angeschlossen werden, der genaue Zeitpunkt steht noch nicht fest. Denn dies geht erst, wenn die nördliche Gleisverbindung durch die Prielmayerstraße wieder befahrbar ist. Diese ist wegen eines Gebäudeschadens an einer unter der Tramtrasse liegenden Passage derzeit noch gesperrt.

Paul-Heyse-Unterführung/Paul-Heyse-Straße: Schon am Montag, 18. Januar, starten die Arbeiten in der Unterführung, sie dauern bis Anfang 2022. Zunächst verlegen die SWM eine Fernkälteleitung und eine Stromleitung, dann wird die Betonfahrbahn in der westlichen Paul-Heyse-Unterführung saniert, eine neue Beleuchtung und eine Wandverkleidung in beiden Röhren eingebaut. Für den Verkehr gilt in Richtung Norden eine Einbahnregelung, für Radler bleibt der Weg gen Süden aber frei. Kraftfahrzeuge werden in Richtung Süden ab der Seidlstraße über die Marsstraße in Richtung Hackerbrücke umgeleitet. Der Umweg wird die Fahrzeiten deutlich verlängern. Außerdem werden in der Paul-Heyse-Straße im Bereich zwischen Schwanthaler- und Landwehrstraße Fernwärme- und Fernkälteleitungen verlegt, bis Mitte September kommt es zu Einschränkungen für den Verkehr. In der Bayerstraße finden zudem zwischen Paul-Heyse- und Martin-Greif-Straße Gleisbauarbeiten statt.

Zenetti-, Thalkirchner-, Reifenstuel- und Dreimühlenstraße: Mitte Januar bis Herbst 2021 verlegen die SWM in mehreren Bauabschnitten eine Fernkälteleitung vom Heizkraftwerk Süd bis in die Innenstadt. Dazu müssen Straßen aufgerissen und Parkplätze gestrichen werden.

Ludwigsbrücken/Zweibrückenstraße/Rosenheimer Berg: Noch bis Mitte 2022 dauert die Sanierung der Ludwigsbrücken. Zusätzlich erneuern die SWM Leitungen in der Zweibrückenstraße und am Rosenheimer Berg. Der Verkehr fließt deshalb zeitweise einspurig je Richtung. Einen Pop-up-Radweg wie im vergangenen Jahr wird es an dieser Stelle deshalb nicht geben.

Ganghoferstraße/Ridlerstraße: Von Frühjahr bis Herbst baut die Stadt die Bushaltestellen in der Ridlerstraße barrierefrei aus. In der Ganghoferstraße wird die Fahrbahn saniert.

Landsberger Straße/Philipp-Loewenfeld-Straße: Um den neuen Arnulfsteg ans Westend anzuschließen, baut die Stadt von Juli bis September eine Fuß- und Radwegquerung über die Landsberger Straße samt Ampel. Außerdem erneuern die SWM Tramgleise.

Balanstraße/St.-Martin-Straße: Von März bis Herbst verlegen die SWM in der Balanstraße eine Fernwärmeleitung zwischen St.-Martin- und Orleansstraße und in der St.-Martin-Straße zwischen der Bahnunterführung und der Balanstraße. Die Unterführung wird voraussichtlich dann kommendes Jahr saniert.

Mittlerer Ring: 19 Jahre nach der Eröffnung des Petueltunnels steht in der Südröhre eine Fahrbahnsanierung an - ebenso am Biedersteiner Tunnel und Innsbrucker Ring. Das Baureferat wird dazu verschiedene Schulferien nutzen, genaue Termine gibt es noch nicht bekannt. Voraussichtlich werden die Röhren aber nachts zeitweise gesperrt.

Norden

Heidemannstraße: Zwischen Freisinger Landstraße und Lützelsteiner Straße baut die Stadt die Straße um, das wird noch bis 2022 dauern. Zwischen Lützelsteiner Straße und Schlößlanger wird die Fahrbahn erneuert.

Lilienthalallee: Bis zum Herbst finden zwischen Heidemannstraße und Frankfurter Ring Umbaumaßnahmen statt.

Osten

Riedenburger-/Weltenburger-/Vollmann- und Englschalkinger Straße: Die SWM erweitern bis Mitte 2021 das Fernwärmenetz.

Truderinger Straße: Bis Herbst laufen die Straßenumbauarbeiten im Rahmen des Projektes "Aktive Zentren Trudering". Dieses Jahr erfolgen die Arbeiten im letzten Bauabschnitt zwischen Bajuwarenstraße und Schmuckerweg. Der Verkehr fließt zeitweise nur Richtung stadtauswärts.

Süden

Candidstraße/Grünwalder Straße: Im Sommer finden Straßenbauarbeiten in der Candidauffahrt zwischen Schönstraße und dem Kreuzungsbereich Grünwalder Straße statt. Hier könnte es zur Staubildung kommen.

Westen

Landsberger Straße: Zwischen dem Laimer Kreisel und Am Knie entsteht noch bis Mitte 2021 ein neuer Abwasserkanal. Der Vortrieb erfolgt unterirdisch von einem Startschacht in Höhe Willibaldstraße aus. In der Landsberger Straße sind drei größere Baufelder für den Startschacht und die zwei Zielschächte eingerichtet. Aktuell werden Schachtbauwerke in der Hauptfahrbahn der Landsberger Straße eingebaut. In der Landsberger Straße zwischen Am Knie und dem Laimer Kreisel verbleiben in beiden Richtungen zwei Fahrspuren neben der Baustelle.

Agnes-Bernauer-Straße: Von Juli bis September erneuern die SWM die Gleise zwischen Lautensackstraße und Friedenheimer Straße, ebenso am Gleisdreieck Siglstraße. Hier ist mit Spurreduzierungen zu rechnen.

Offenbachstraße: Von Frühjahr bis Herbst baut die Stadt eine neue Fuß- und Radwegbrücke über die Offenbachstraße nördlich der Bahnunterführung. Danach finden Straßenbauarbeiten in der Offenbachstraße zwischen Landsberger- und Hermann-Köhl-Straße statt.

Bestens informiert mit SZ Plus – 4 Wochen kostenlos zur Probe lesen. Jetzt bestellen unter: www.sz.de/szplus-testen

URL:
www.sz.de/1.5173081
Copyright:
Süddeutsche Zeitung Digitale Medien GmbH / Süddeutsche Zeitung GmbH
Quelle:
SZ vom 14.01.2021/aner/van
Jegliche Veröffentlichung und nicht-private Nutzung exklusiv über Süddeutsche Zeitung Content. Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an syndication@sueddeutsche.de.