Süddeutsche Zeitung

Zeugenaufruf:Raubüberfall auf Karlsfelder Wettbüro

Die Täter drohen dem Mitarbeiter mit einer Waffe und Machete, danach besprühen sie ihn mit Pfefferspray. Nun sucht die Kripo nach Zeugen.

Zwei unbekannte Männer haben am Dienstag gegen 21.55 Uhr ein Wettbüro an der Rathausstraße in Karlsfeld ausgeraubt. Die Kriminalpolizei Fürstenfeldbruck hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht nach Zeugen.

Laut Polizeipräsidium Oberbayern Nord meldete ein 30-jähriger Mitarbeiter des Wettbüros am Dienstagabend, dass er soeben durch zwei Tatverdächtige ausgeraubt wurde. Einer der Unbekannten bedrohte ihn mit einer Waffe, während der andere Täter mit einer Machete bewaffnet den Kassen- sowie den Mitarbeiterbereich durchsuchte.

Nachdem einer der Männer den Angestellten mit Pfefferspray besprüht hatte, flüchteten die beiden mit circa 700 Euro Bargeld in unbekannte Richtung. Eine sofort eingeleitete Fahndung der Polizei in der Nähe des Wettbüros blieb ohne Erfolg. Wegen der Nachwirkungen des Reizstoffes wurde der Mitarbeiter in einem Krankenhaus ambulant versorgt.

Die Kriminalpolizei Fürstenfeldbruck bittet Zeugen, die verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben oder sonstige Hinweise zu den Tatverdächtigen geben können, sich unter der Telefonnummer 08141/6120 zu melden.

Einer der Tatverdächtigen trug zum Tatzeitpunkt eine graue Baseballcap, goldene Halskette, dunkle Hose der Marke Adidas, weiße Turnschuhe, blaue Stepp- oder Daunenjacke und beige Arbeitshandschuhe mit dunkelgrauen Handinnenflächen. Der zweite Tatverdächtige trug eine schwarze Jacke mit Kapuze, schwarze Handschuhe, schwarze Hose, ein schwarz-weißes Palästinensertuch, weiße Turnschuhe und einen grauen Rucksack.

Bestens informiert mit SZ Plus – 4 Wochen kostenlos zur Probe lesen. Jetzt bestellen unter: www.sz.de/szplus-testen

URL:
www.sz.de/1.6244527
Copyright:
Süddeutsche Zeitung Digitale Medien GmbH / Süddeutsche Zeitung GmbH
Quelle:
SZ/sz/sanna/thra
Jegliche Veröffentlichung und nicht-private Nutzung exklusiv über Süddeutsche Zeitung Content. Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an syndication@sueddeutsche.de.