Süddeutsche Zeitung

ARD:Jens Riewa wird neuer Chefsprecher der "Tagesschau"

Er übernimmt das Amt von Jan Hofer, der Ende des Jahres in den Ruhestand geht. Auch das Sprecher-Team der Sendung wird um zwei Neuzugänge erweitert.

Jens Riewa wird neuer Chefsprecher der "Tagesschau". Er übernimmt das Amt von Jan Hofer, der Ende des Jahres in den Ruhestand geht. Julia-Niharika Sen und Constantin Schreiber verstärken künftig das Team der Sprecherinnen und Sprecher der "Tagesschau" um 20 Uhr.

NDR-Intendant Joachim Knuth äußert sich über den bisherigen Chefsprecher Hofer: "Er war über Jahrzehnte hinweg das Gesicht und die Stimme für seriöse Nachrichten in Deutschland. Wir haben ihm viel zu verdanken." Sein Nachfolger Jens Riewa sei ein sehr erfahrener und professioneller Sprecher. Knuth sagte auch, der Erfolg der "Tagesschau" sei ohne Jan Hofer nicht denkbar.

1963 im Spreewald geboren, wurde Jens Riewa nach dem Abitur, Wehrdienst bei der NVA und abgebrochenem Studium an der Verkehrshochschule Dresden zunächst Fluglotse, entschied sich dann aber für eine professionelle Ausbildung als Sprecher. Seit 1991 präsentiert er die Nachrichten der "Tagesschau", zunächst als Off- und seit 1994 als On-Sprecher. Ausflüge in die Fernsehunterhaltung unternahm er als Moderator der "Deutschen Schlagerparade". Beim früheren Sender ORB präsentierte Jens Riewa im Reisemagazin "Wunderschönes Brandenburg" die schönsten Ecken seiner alten Heimat.

Eine neue Sprecherin und ein neuer Sprecher im Team

Jan Hofer kam bereits 1985 zur "Tagesschau" nach Hamburg, seit 2004 ist er Chefsprecher. Er trat auch als Moderator von Unterhaltungssendungen wie "Showbiss" und "Swing-Raritäten" vom Hessischen Rundfunk sowie der "NDR Talk Show" in Erscheinung.

Im Team der Sprecherinnen und Sprecher der "Tagesschau" gibt es außerdem noch zwei weitere Veränderungen: Julia-Niharika Sen und Constantin Schreiber kommen neu als Sprecherin beziehungsweise Sprecher zur Hauptausgabe der "Tagesschau" um 20 Uhr. Sie sind bisher unter anderem bei "tagesschau24", im ARD-"Nachtmagazin" und im NDR-Fernsehen im Einsatz.

Bestens informiert mit SZ Plus – 4 Wochen kostenlos zur Probe lesen. Jetzt bestellen unter: www.sz.de/szplus-testen

URL:
www.sz.de/1.5044925
Copyright:
Süddeutsche Zeitung Digitale Medien GmbH / Süddeutsche Zeitung GmbH
Quelle:
SZ/cag/cat
Jegliche Veröffentlichung und nicht-private Nutzung exklusiv über Süddeutsche Zeitung Content. Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an syndication@sueddeutsche.de.