Süddeutsche Zeitung

Plattling:Mann ersticht Frau auf Supermarkt-Zufahrt

Das gemeinsame Baby der beiden blieb unverletzt. Der 28-Jährige wurde am Tatort festgenommen, er soll nun einem Haftrichter vorgeführt werden.

Ein Mann hat auf der Zufahrt zu einem Supermarktparkplatz im bayerischen Plattling laut Polizei mit mehreren Messerstichen eine 20 Jahre alte Frau getötet. Das gemeinsame Kind der beiden, 2019 geboren, sei bei der Tat am Donnerstagabend dabei gewesen, sagte ein Polizeisprecher. "Der Täter ließ sich unmittelbar nach der Tat an Ort und Stelle festnehmen." Die Frau sei noch am Tatort im Landkreis Deggendorf gestorben. Der 28-jährige Verdächtige soll am Freitag einem Haftrichter vorgeführt werden.

Ob die beiden ein Paar waren, war zunächst unklar. In einer gemeinsamen Wohnung lebten sie der Polizei zufolge nicht. "Das Kind ist durch das Jugendamt in Obhut genommen worden", sagte er. Es blieb unverletzt.

Die Kriminalpolizei übernahm die Ermittlungen. Beamte waren bis in die Nacht zum Freitag am Tatort mit der Spurensicherung beschäftigt. Zu Einzelheiten zum Hergang und Hintergründen wollte sich die Polizei zunächst nicht äußern. Ein Sprecher verwies auf Auskünfte der Pressestelle am Freitag.

Bestens informiert mit SZ Plus – 4 Wochen kostenlos zur Probe lesen. Jetzt bestellen unter: www.sz.de/szplus-testen

URL:
www.sz.de/1.4992255
Copyright:
Süddeutsche Zeitung Digitale Medien GmbH / Süddeutsche Zeitung GmbH
Quelle:
SZ.de/dpa/vewo
Jegliche Veröffentlichung und nicht-private Nutzung exklusiv über Süddeutsche Zeitung Content. Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an syndication@sueddeutsche.de.