Süddeutsche Zeitung

Boeing:Pilot klagt

Dem US-Luftfahrtkonzern Boeing droht nach zwei Flugzeugabstürzen innerhalb weniger Monate weiterer rechtlicher Ärger. Ein Pilot hat das Unternehmen wegen der Unglücke und den danach verhängten Startverboten für die betroffenen Maschinen des Typs 737 Max wegen finanzieller und weiterer Schäden verklagt. Er wirft Boeing und der US-Luftfahrtbehörde FAA "eine beispiellose Vertuschung" bekannter Fehler der 737 Max vor. Die Abstürze und die folgenden Flugverbote seien deshalb "vorhersehbar" gewesen. Der Rechtsstreit ist nach Angaben seiner Anwälte als Sammelklage angelegt, der sich mehr als 400 weitere Piloten anschließen könnten. Boeing äußerte sich auf Nachfrage zunächst nicht.

Bestens informiert mit SZ Plus – 14 Tage kostenlos zur Probe lesen. Jetzt bestellen unter: www.sz.de/szplus-testen

URL:
www.sz.de/1.4500093
Copyright:
Süddeutsche Zeitung Digitale Medien GmbH / Süddeutsche Zeitung GmbH
Quelle:
SZ vom 27.06.2019 / dpa
Jegliche Veröffentlichung und nicht-private Nutzung exklusiv über Süddeutsche Zeitung Content. Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an syndication@sueddeutsche.de.