Süddeutsche Zeitung

Test:Das ist die beste Gemüsebrühe

Instant-Gemüsebrühe hat einen schlechten Ruf - und ist trotzdem beliebt. Ein Chefkoch hat für uns zehn Produkte verkostet.

Gemüsebrühen sind die Basis unzähliger Gerichte und Saucen, ein Standard in jeder Küche und als Erkältungs- und Katermittel ein Hauptgang für sich. Noch dazu sind sie wirklich einfach herzustellen: Ein paar Gemüsesorten, Knollen, Wurzeln und Kräuter mit etwas Fett in Salzwasser köcheln. Fertig. Wer will, kann die Flüssigkeit noch in Eiswürfeln portionieren und einfrieren. Das ist genauso lecker und fast so instant wie die Pulver und Würfel aus dem Supermarkt.

Aber wer macht das schon? Halb Deutschland - laut einer Verbrauchs- und Medienanalyse genau 44,3 Prozent aller Deutschen - greift lieber zur Instantbrühe, um fahlem Essen auf die Sprünge und Leitungswasser zu Suppenehren zu verhelfen. Meist sind das Mischungen aus Zucker, Salz, Geschmacksverstärkern, Aromen oder Hefeextrakt und Würze, die beide als "getarntes Glutamat" gelten. Mit echten Brühen haben sie in der Regel nur das Servierhinweis-Foto gemein.

Gesundheitlich sind die Fertigbrühen nach aktuellem Stand unbedenklich. Die koch-ethische Bewertung ist allerdings schwieriger: Ersetzen die geschmacksverstärkten Fertigbrühen komplexere natürliche Aromen mit einem Universalgeschmack, an dessen platter Direktheit sich nichts mehr messen kann? Oder sind sie Ausdruck funktionaler Essgewohnheiten und die Kritik an ihnen nur ein Zeichen für Klassendünkel? Alles falsch, alles richtig!

Für diesen Test stellten wir unserem Experten deshalb eine einfache Leitfrage: Wie geeignet sind die Pulver als Ersatz für eine selbstgemachte Gemüsebrühe? Das Ergebnis ist besonders für die Bioprodukte niederschmetternd: Geschmacklich gut sind nur zwei Brühen - beides Industrieerzeugnisse mit Geschmacksverstärker.

Bestens informiert mit SZ Plus – 14 Tage kostenlos zur Probe lesen. Jetzt bestellen unter: www.sz.de/szplus-testen

URL:
www.sz.de/1.4631673
Copyright:
Süddeutsche Zeitung Digitale Medien GmbH / Süddeutsche Zeitung GmbH
Quelle:
SZ vom 12.10.2019/lot
Jegliche Veröffentlichung und nicht-private Nutzung exklusiv über Süddeutsche Zeitung Content. Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an syndication@sueddeutsche.de.