Süddeutsche Zeitung

Bundesliga:Eintracht-Coach: „Keine Gedanken“ an Wechsel von Kolo Muani

Direkt aus dem dpa-Newskanal: Dieser Text wurde automatisch von der Deutschen Presse-Agentur (dpa) übernommen und von der SZ-Redaktion nicht bearbeitet.

Frankfurt/Main (dpa) - Eintracht Frankfurts Trainer Oliver Glasner geht mit den Spekulationen über einen Wechsel von Stürmer-Senkrechtstarter Randal Kolo Muani in der nächsten Saison zum FC Bayern München gelassen um. „Ich mache mir keine Gedanken, was im Sommer sein wird“, sagte der 48 Jahre alte Österreicher vor dem Fußball-Bundesligaspiel am Samstag (18.30 Uhr/Sky) beim Spitzenreiter in München. „Kolo ist bei uns gut aufgehoben, schauen wir mal, was passiert.“

Der französische Vizeweltmeister habe aber die Fähigkeit, bei einem Topclub zu spielen. „Wir haben nicht so viel Geld wie die Bayern“, meinte Glasner. Er freue sich aber, dass das Management des 24 Jahre alten Angreifers sich so klar dazu bekannt habe, dass Kolo Muani zunächst in Frankfurt bleiben solle, um „nachhaltig performen“ zu können. Der Mittelstürmer war Anfang der Saison vom französischen Erstligisten FC Nantes in die Mainmetropole gekommen und hat einen Vertrag bis 2027 unterschrieben. Eine Ausstiegsklausel ist im Kontrakt nicht enthalten.

© dpa-infocom, dpa:230128-99-388891/2

Bestens informiert mit SZ Plus – 4 Wochen kostenlos zur Probe lesen. Jetzt bestellen unter: www.sz.de/szplus-testen

URL:
www.sz.de/dpa.urn-newsml-dpa-com-20090101-230128-99-388891
Copyright:
Süddeutsche Zeitung Digitale Medien GmbH / Süddeutsche Zeitung GmbH
Quelle:
Direkt aus dem dpa-Newskanal