Süddeutsche Zeitung

Israel:Weitere Untersuchung zu Meron

Nach der Polizei will auch der sogenannte Staatskontrolleur in Israel das Unglück mit Dutzenden Toten in einem Wallfahrtsort im Norden des Landes untersuchen. Wie die Zeitung Haaretz berichtete, kündigte der Leiter der Behörde einen Sonderbericht an. Das Unglück hätte verhindert werden können, sagte Matanjahu Englman demnach am Montag. Er verwies Haaretz zufolge auf zwei Berichte seiner Behörde aus den vergangenen Jahren, die vor Gefahren für Gläubige an dem Ort warnten. Die Mitglieder des Parlaments in Jerusalem, der Knesset, gedachten in einer Sitzung der Opfer. Die schrecklichen Bilder hätten die Herzen aller Menschen berührt, sagte Premier Benjamin Netanjahu. Das Land hatte am Sonntag mit einem nationalen Trauertag an die Opfer erinnert. Während eines religiösen Festes mit rund 100 000 Teilnehmern am Meron-Berg anlässlich des jüdischen Feiertags Lag Baomer war es in der Nacht zum Freitag zu einer Massenpanik gekommen. 45 ultraorthodoxe Männer und Jungen starben im Gedränge.

Bestens informiert mit SZ Plus – 4 Wochen kostenlos zur Probe lesen. Jetzt bestellen unter: www.sz.de/szplus-testen

URL:
www.sz.de/1.5283212
Copyright:
Süddeutsche Zeitung Digitale Medien GmbH / Süddeutsche Zeitung GmbH
Quelle:
SZ vom 04.05.2021 / dpa
Jegliche Veröffentlichung und nicht-private Nutzung exklusiv über Süddeutsche Zeitung Content. Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an syndication@sueddeutsche.de.