Süddeutsche Zeitung

Bundesregierung:Angriff auf Wohnhaus von Olaf Scholz in Hamburg

14 noch unbekannte Täter haben vor dem Mehrfamilienhaus einen Autoreifen angezündet und mit Farbe gefüllte Marmeladegläser gegen die Hauswand geworfen. Der Finanzminister ist derzeit auf dem Weg zum G-20-Gipfel.

Das Wohnhaus des amtierenden Vizekanzlers und ehemaligen Hamburger Bürgermeisters Olaf Scholz ist von mehreren Angreifern beschädigt worden. Eine Gruppe von rund 14 Unbekannten habe in der Nacht zum Freitag zunächst einen Autoreifen vor dem Mehrfamilienhaus im Hamburger Stadtteil Altona angezündet und danach mit Farbe gefüllte Marmeladengläser gegen die Hauswand geworfen, teilte die Polizei mit. Die Täter seien anschließend geflüchtet.

Der SPD-Politiker war zum Tatzeitpunkt nicht in seiner Wohnung. Er ist mit Kanzlerin Angela Merkel auf dem Weg zum G-20-Gipfel nach Buenos Aires in Argentinien. Er musste wegen einer technischen Panne am Regierungsflugzeug die Nacht in Bonn verbringen und wird zusammen mit Merkel erst am Morgen aufbrechen. Der Staatsschutz ermittelt wegen einer politischen Straftat.

Bestens informiert mit SZ Plus – 4 Wochen kostenlos zur Probe lesen. Jetzt bestellen unter: www.sz.de/szplus-testen

URL:
www.sz.de/1.4233493
Copyright:
Süddeutsche Zeitung Digitale Medien GmbH / Süddeutsche Zeitung GmbH
Quelle:
SZ.de/dpa/kler
Jegliche Veröffentlichung und nicht-private Nutzung exklusiv über Süddeutsche Zeitung Content. Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an syndication@sueddeutsche.de.