Süddeutsche Zeitung

Italien:Erneutes Erdbeben in Mittelitalien

Erdstöße der Stärke 5,0 machen zum zweiten Mal binnen weniger Tage der Region zu schaffen.

Mittelitalien kommt nicht zur Ruhe: Wenige Tage nach einer Serie schwerer Erdstöße ist es dort in der Nacht zum Donnerstag erneut zu einem Beben gekommen. Die Stärke wurde von den Behörden mit 5,0 angegeben. Angaben zu Verletzten oder Schäden gibt es noch nicht.

Ein Erdbeben der Stärke 6,6 hatte am Sonntag die Regionen Umbrien und Marken erschüttert, es folgten zahlreiche Nachbeben. Mehr als 100 000 Menschen waren nach Angaben der Behörden von dem Erdstoß betroffen. Tote gab es nicht, unter anderem, weil nach ersten Beben vier Tage zuvor gefährdete Stadtzentren geräumt worden waren.

Mittelitalien war bereits im August von einem Erdbeben der Stärke 6,1 heimgesucht worden, das fast 300 Menschen das Leben kostete.

Bestens informiert mit SZ Plus – 14 Tage kostenlos zur Probe lesen. Jetzt bestellen unter: www.sz.de/szplus-testen

URL:
www.sz.de/1.3232845
Copyright:
Süddeutsche Zeitung Digitale Medien GmbH / Süddeutsche Zeitung GmbH
Quelle:
SZ.de/AP/ees/feko
Jegliche Veröffentlichung und nicht-private Nutzung exklusiv über Süddeutsche Zeitung Content. Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an syndication@sueddeutsche.de.