Süddeutsche Zeitung

Zum Stadtjubiläum:Unterhaltsame Historie

Autor Reinhard Heydenreuter stellt Penzberger Stadtchronik vor

Noch gut eine Woche, dann feiert sich die Stadt Penzberg drei Tage lang selbst mit zahlreichen Gästen, Aktionen und Programm. Ehe das Stadtfest von Freitag, 12., bis Sonntag, 14. Juli, anlässlich "100 Jahre Stadterhebung" losgeht, präsentiert Reinhard Heydenreuter die neue Stadtchronik "Geschichte mit Zukunft - 100 Jahre Stadt Penzberg in Oberbayern". Sie wird der Öffentlichkeit am Donnerstag, 4. Juli, vorgestellt.

Der Jurist und Historiker Heydenreuter ist gebürtiger Penzberger und ein profunder Kenner der bayerischen Geschichte. Von 2008 bis 2016 saß er für die CSU im Penzberger Stadtrat, war unter anderem Archivdirektor am Bayerischen Hauptstaatsarchiv und Leiter des Archivs der Bayerischen Akademie der Wissenschaften. Wer ihn bei einem seiner Vorträge erlebt hat, weiß, dass Heydenreuter ein Quell spannender Geschichten ist. Genauso habe er seine Chronik geschrieben, sagt Bürgermeisterin Elke Zehetner. Sie zeichne unterhaltsam das Leben in Penzberg nach und sei keine Bleiwüste mit einer Auflistung von Jahreszahlen. Heydenreuter legt seiner Chronik jene von Karl Luberger zugrunde, die vor 50 Jahren erschien. Damals war die Schließung des Bergwerks gerade einmal drei Jahre her. Heydenreuter ergänzt Lubergers Chronik, schließt Lücken und erzählt, was sich bis heute so getan hat.

Buchhandlung Rolles, 4. Juli, 19 Uhr. Die Penzberger Stadtchronik kostet 24,90 Euro

Bestens informiert mit SZ Plus – 14 Tage kostenlos zur Probe lesen. Jetzt bestellen unter: www.sz.de/szplus-testen

URL:
www.sz.de/1.4508379
Copyright:
Süddeutsche Zeitung Digitale Medien GmbH / Süddeutsche Zeitung GmbH
Quelle:
SZ vom 03.07.2019
Jegliche Veröffentlichung und nicht-private Nutzung exklusiv über Süddeutsche Zeitung Content. Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an syndication@sueddeutsche.de.