Süddeutsche Zeitung

Stadt Penzberg:Zehn Tage Rambazamba

Am Freitag startet auf der Berghalde das Penzberger Volksfest. Holger Regler organisiert es in diesem Jahr erstmals als "richtiger" Festwirt.

Holger Regler darf endlich zeigen, was er kann. Nachdem er 2022 kurzfristig eingesprungen ist und bei seiner Premiere nicht alles sofort geklappt hat, organisiert er das Penzberger Volksfest in diesem Jahr erstmals als "richtiger" Festwirt. Von Freitag, 25. August, bis Sonntag, 3. September, wird im Festzelt auf der Berghalde getanzt, gegessen und mit den Maßkrügen angestoßen.

Im vergangenen September hat Reglers erstmals das Penzberger Volksfest ausgerichtet. Damals sollte er kurzfristig für Christian Fahrenschon übernehmen, der wegen Personalmangels abgesagt hatte. Durch die knappe Vorbereitungszeit lief nicht alles reibungslos: So kam es bei seiner Premiere unter anderem zu Hendl-Engpässen, weil Regler nicht genug Bratmöglichkeiten hatte. Dieses Jahr werden die Erwartungen dementsprechend höher sein.

Das Festzelt bietet Platz für rund 2000 Besucher, zudem gibt es einen Biergarten. Drinnen erwartet die Gäste ein buntes Programm, darunter Bands wie Dreisam und Manyana. Am Montag, 28. August, lädt die Stadt Penzberg alle Senioren ab 65 Jahren zu einem halben Hendl und einer Hoiben Augustiner. Am Mittwoch, 30. August, steht zudem ein Kindernachmittag mit ermäßigten Fahrpreisen auf dem Programm.

Auf dem Festplatz werde für jeden etwas dabei sein, betont Schausteller Kurt Geier, der auch diesmal den Vergnügungspark organisiert hat. Neben Geiers Autoscooter reicht das Angebot von einem Wellenflug über einen Discoflyer bis zu einem Kinderkarussell. Außerdem wird es auf der Berghalde Schießbuden, Losstände und verschiedene Marktgeschäfte geben.

Eröffnung ist am Freitag um 18 Uhr mit dem traditionellen Freibierausschank auf dem Stadtplatz und dem anschließenden Festmarsch zur Berghalde. Die Stadt sorgt an allen Tagen für einen Bus, vor Ort gibt es auch Parkplätze für Fahrräder. Den Abschluss bildet am Sonntag, 3. September, bei Einbruch der Dunkelheit ein Feuerwerk.

Bestens informiert mit SZ Plus – 4 Wochen kostenlos zur Probe lesen. Jetzt bestellen unter: www.sz.de/szplus-testen

URL:
www.sz.de/1.6155230
Copyright:
Süddeutsche Zeitung Digitale Medien GmbH / Süddeutsche Zeitung GmbH
Quelle:
SZ/cch/cjk
Jegliche Veröffentlichung und nicht-private Nutzung exklusiv über Süddeutsche Zeitung Content. Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an syndication@sueddeutsche.de.