Süddeutsche Zeitung

Jubiläum der Blaskapelle:Mit Pauke und Trompeten

Die Blaskapelle Irschenhausen wird 60. Die weit über die Ickinger Gemeindegrenzen bekannte Kapelle wurde zunächst gegründet, um kirchliche Feste zu umrahmen. Schnell war sie gefragt, um auch viele weitere Festtage mitzugestalten. Seither wurden unzählige Proben abgehalten und Maifeiern, Gaufeste, Gottesdienste, Beerdigungen und Geburtstags- und Firmenfeiern und viele weitere festliche Anlässe musikalisch gestaltet und begleitet. Bei der Einweihung des neu gestalteten Rathausplatzes in Icking spielte die Kapelle sogar mit Stargast Klaus Doldinger zusammen. Im Lauf der Jahre haben viele Musikanten ihre Zeit, Kraft und ihr Können dem Aufbau und Fortbestehen der Kapelle gewidmet. Namen wie Michael Sewald, Franz Wach sen., Georg Stahn sind weithin bekannt. Heute hat die Blaskapelle 24 Mitglieder. Sie treffen sich donnerstags im Gebäude der Volksschule Icking. Rainer Jorde leitet als Dirigent mit großem Einsatz und Sachverstand die Proben. Drei Gründungsmitglieder sind noch dabei: Karl und Hans Hartl sowie Martin Pauli.

Mit Unterstützung des Trachtenvereins Isarlust Irschenhausen und der Freiwilligen Feuerwehr Icking feiert die Blaskapelle ihr Jubiläum am Sonntag, 19. Mai. Es beginnt mit einem Festgottesdienst um 9 Uhr in der Ickinger Heilig-Kreuz-Kirche. Anschließend geht's nach Irschenhausen zum Frühschoppen (11 bis 14 Uhr) beim Stieglbauer (Zach). Am 26. Oktober findet das große Festkonzert zum Jubiläum statt; der Ort wird noch bekannt gegeben.SZ

Bestens informiert mit SZ Plus – 14 Tage kostenlos zur Probe lesen. Jetzt bestellen unter: www.sz.de/szplus-testen

URL:
www.sz.de/1.4451042
Copyright:
Süddeutsche Zeitung Digitale Medien GmbH / Süddeutsche Zeitung GmbH
Quelle:
SZ vom 18.05.2019
Jegliche Veröffentlichung und nicht-private Nutzung exklusiv über Süddeutsche Zeitung Content. Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an syndication@sueddeutsche.de.