Süddeutsche Zeitung

Tutzing:Nimbach tritt Querdenker-Partei bei

Die ehemals Grüne Tutzinger Gemeinderätin Christine Nimbach ist nicht mehr parteilos. Sie sei der Partei "Die Basis" beigetreten, verkündete sie am Dienstagabend im Tutzinger Gemeinderat. Die Kleinpartei gilt als Sammelbecken für Menschen aus der sogenannten Querdenker-Bewegung.

Nimbach war Gründungsmitglied der Tutzinger Grünen und saß lange allein für sie im Gemeinderat, bis 2014 Bernd Pfitzner dazustieß. Bis zur Coronazeit war die Fraktion auf fünf Mitglieder angewachsen. Weil Nimbach sich nicht impfen lassen und keine FFP2-Maske im Gemeinderat tragen wollte, kam es zum Zwist. Nach einer Protestaktion gegen Kindertestungen mit plakativ aufgestellten Kinderschuhen und Plüschtieren schloss die Fraktion sie im Frühjahr 2021 aus.

Kurz darauf trat sie auch aus der Kreistagsfraktion aus und beendete ihre Parteimitgliedschaft. Den Grünen schadete dies: Sie verloren einen Sitz pro Ausschuss; Nimbach ist seither sowohl im Bau-, Haupt- und Umweltausschuss vertreten.

Bestens informiert mit SZ Plus – 4 Wochen kostenlos zur Probe lesen. Jetzt bestellen unter: www.sz.de/szplus-testen

URL:
www.sz.de/1.6222223
Copyright:
Süddeutsche Zeitung Digitale Medien GmbH / Süddeutsche Zeitung GmbH
Quelle:
SZ/vfs/rzl
Jegliche Veröffentlichung und nicht-private Nutzung exklusiv über Süddeutsche Zeitung Content. Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an syndication@sueddeutsche.de.