Süddeutsche Zeitung

Münchens junge Kreative:Freies Spiel ohne Regeln

Wo arbeiten Münchens junge kreative Köpfe? Wir haben sie an ihren Arbeitsplätzen besucht und ihnen über die Schulter geschaut. Heute: Clara Knör.

Von Ornella Cosenza

Clara Knör, 25, ist Illustratorin und ein Freigeist. Über ihre Illustrationen sagt sie: "Mein Stil ist wie freies Spielen auf Papier, mit viel Bewegung. Es gibt keine Regeln." Für die kürzlich erschienene Ausgabe des "Zeit"-Magazins "München" gestaltete sie das Cover. Clara kommt aus Köln, seit 2019 wohnt sie in München. Sie teilt sich ein Studio mit guten Freunden in einem Hinterhof im Glockenbachviertel.

Neben ihrer künstlerischen Arbeit hat Clara zwei weitere Leidenschaften: Skaten und Musik. Sie legt in München in Clubs und bei Partys auf. Zwischen allem findet sie dennoch Zeit, einfach für sich zu zeichnen, das sei ihr sehr wichtig. So, wie diese farbenfrohen Blumen. "Die sind im Garten eines Freundes entstanden. Da habe ich ganz simpel Wasserfarben verwendet. Sie haben alle Gesichter, hocken da im Garten und unterhalten sich."

Clara mag Frösche. "Ich finde Amphibien schön, wie sie leben, sie atmen durch ihre Haut. Ich habe selbst zwei Korallenfinger-Laubfrösche in einem Terrarium in meinem WG-Zimmer." Hin und wieder tauchen daher auch Frösche in Claras Illustrationen und Skizzen auf. "Das hier sind Skizzen mit Dingen, die ich so aufschnappe im Leben, ich schaue dann einfach, was so passiert, wenn meine Assoziationen und Ideen kommen."

Den Squeezer benutzt Clara gern, wenn sie "Schiss vor dem weißen Papier" hat. "Je nach Winkel kommt mehr oder weniger Tinte aus dem Stift und es arbeitet sich damit irgendwie gelöster vom Perfektionismus. Ich kann den Zufall besser mitspielen lassen." Als Skaterin ist Clara viel in der Szene unterwegs. Sie arbeitet für ein Label, das Skateboards und Mode herstellt. Ihre Illustrationen sind dort auf Kleidung gedruckt.

Ihre Freizeit verbringt Clara oft im Grünen, in München am liebsten im Perlacher Forst, bei den Teichen. "Dort habe ich die Kaulquappen fotografiert, die man auf der Gartentischdecke sieht." Sie hat ihre Fotos der Kaulquappen weiterbearbeitet, verschiedene Ebenen übereinandergelegt und dann auf die Tischdecke drucken lassen. "Das war eine Serie, die ich 2022 für eine Ausstellung in Frankfurt gemacht habe."

Für Konzerte oder Partys gestaltet Clara auch Plakate. "Das hier war eine Konzertreihe in Hellerau. Zu jedem Künstler und jeder Künstlerin, die dort aufgetreten ist, sollte es eine passende Illustration geben. Hier ist es eine mit Trompete geworden." Für die Reihe "Mixed Feelings" des Clubs Goldener Reiter illustrierte sie ein Plakat, für die Band "Real Ponchos" aus Vancouver ein Album-Cover.

Bestens informiert mit SZ Plus – 4 Wochen kostenlos zur Probe lesen. Jetzt bestellen unter: www.sz.de/szplus-testen

URL:
www.sz.de/1.6292180
Copyright:
Süddeutsche Zeitung Digitale Medien GmbH / Süddeutsche Zeitung GmbH
Quelle:
SZ/mbr
Jegliche Veröffentlichung und nicht-private Nutzung exklusiv über Süddeutsche Zeitung Content. Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an syndication@sueddeutsche.de.