Süddeutsche Zeitung

Neubiberg:Thomas Pardeller will ins Rathaus

Der CSU-Ortsverband Neubiberg will bei der Bürgermeisterwahl im März 2020 Thomas Pardeller ins Rennen schicken. Der 31 Jahre alte Jurist soll Bürgermeister Günter Heyland (Freie Wähler) herausfordern. "Ich trete an für einen neuen Stil in der Neubiberger Rathausführung: bürgernah, lösungsorientiert, modern und kommunikativ", sagt Pardeller, der seit elf Jahren im Gemeinderat sitzt und die Neubiberger Christsozialen seit nunmehr neun Jahren anführt. Sein Stellvertreter im Ortsverband, Léon Bogner, hält Pardeller für eine Idealbesetzung als Rathauschef: "Er ist hier aufgewachsen und kennt Neubiberg wie kaum ein anderer. Zudem verfügt er durch seine wissenschaftliche Arbeit an einem verwaltungsrechtlichen Lehrstuhl über eine besondere fachliche Expertise." Als seine inhaltlichen Schwerpunkte bezeichnet Pardeller die bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf und zukunftsfähige Verkehrskonzepte. Am Freitag, 3. Mai, 19.30 Uhr soll der Kandidat auf der Aufstellungsversammlung in der Gaststätte Minoa offiziell gekürt werden.

Bestens informiert mit SZ Plus – 14 Tage kostenlos zur Probe lesen. Jetzt bestellen unter: www.sz.de/szplus-testen

URL:
www.sz.de/1.4423727
Copyright:
Süddeutsche Zeitung Digitale Medien GmbH / Süddeutsche Zeitung GmbH
Quelle:
SZ vom 27.04.2019 / stga
Jegliche Veröffentlichung und nicht-private Nutzung exklusiv über Süddeutsche Zeitung Content. Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an syndication@sueddeutsche.de.