Süddeutsche Zeitung

Juan Atkins in der Roten Sonne:Zurück in die Zukunft

Juan Atkins gilt als einer der Erfinder des Techno. Doch seine Musik ist heute noch genauso aktuell. Am Samstag ist er in der Roten Sonne zu Gast.

Man könnte fast schon von einem Lebenswerk sprechen, wenn man von der Musik von Juan Atkins spricht. 1981 erschien seine auch heute noch aktuell klingende Nummer: "Alleys Of Your Mind", ein Stück, mit dem Atkins die damals noch heimliche Leidenschaft der Amerikaner für die deutsche Band Kraftwerk ans Licht und in die Clubs brachte. Zu dieser Zeit lief in den deutschen Charts beispielsweise John Lennons "Just like starting over" und sogar Abba gab es damals noch!

Ein paar Abenteurer delektierten sich an der ersten Single einer neuen Synthesizerband namens Depeche Mode, und im Untergrund schmierten sich ein paar Punks Seife ins Haar. Die Zeit war noch nicht reif für die Elektrowucht von Tracks wie "cosmic cars" oder "clear", Diese Prototypen von Techno waren tatsächlich Zukunftsmusik. Sein nächstes Projekt unter dem Pseudonym Model 500 war deutlich weniger brachial und auch in technischer Hinsicht elaborierter. Die DJ-Tools und Werkzeuge hatten sich verbessert, und mit Model 500 konnte Juan Atkins nun mit Fug und Recht behaupten: "The Future Is Here".

War Atkins mit Cybotron noch Donnerstag einen Kompromiss mit Popmusik-wie-man-sie-kannte eingegangen und hatte ein paar düstere Vocals gegrummelt, verzichtete er nun auf alle pop-assoziierten Elemente und beschränkte sich auf den minimalen Aspekt elektronischer, rhythmischer Beats. Cybotron war noch der Techno-Prototyp mit einem Gemisch aus P-Funk, Disco und Kraftwerks Autobahn-Monotonie.

Mit Model 500 aber hatte Atkins die Blaupause für Techno festgelegt. Das 1985 veröffentlichte "No Ufos" gilt als erste Techno-Platte überhaupt, und einen Namen für diese neue Musikrichtung hatte er mit seinem Stück "Techno-City" auch bald parat. Fortan war Juan Atkins immer wieder mit dabei: Als Headliner und Glanzpunkt auf den kommerziell gesponserten Sausen mit bis zu zwanzig DJs an einem Abend auf vier Floors.

Am Samstag ist er - gemeinsam mit dem Berliner Prosumer und der Neuentdeckung aus München, dem Analog Roland Orchestra - mal wieder in einem kleinen Club zugange. Freunde des Hauses wissen, dass Juan Atkins bei den Bookern der Roten Sonne schon oft zu Gast war - auch in dessen Anfangstagen, als die Rote Sonne noch Ultraschall hieß.

Bestens informiert mit SZ Plus – 14 Tage kostenlos zur Probe lesen. Jetzt bestellen unter: www.sz.de/szplus-testen

URL:
www.sz.de/1.36084
Copyright:
Süddeutsche Zeitung Digitale Medien GmbH / Süddeutsche Zeitung GmbH
Quelle:
sueddeutsche.de/wib
Jegliche Veröffentlichung und nicht-private Nutzung exklusiv über Süddeutsche Zeitung Content. Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an syndication@sueddeutsche.de.