Süddeutsche Zeitung

Pilotprojekt:Planung für Booster geht voran

Der Netzbetreiber Tennet plant und baut erstmalig an zwei Standorten in Deutschland große Batteriespeicher, sogenannte Netzbooster. Neben einer Anlage in Schleswig-Holstein kommt dieses Pilotprojekt auch in Bayern in Ottenhofen zum Einsatz. Der Vorteil eines Boosters, so erklärt es Tennet, sei, dass bei Störungen im Übertragungsnetz die Netzbooster durch das zeitgleiche Laden und Entladen der Speicher an verschiedenen Standorten kurzfristig für Entlastung sorgen könnten.

Wie Tennet weiter mitteilt, beginnt derzeit zusammen die Design- und Vorplanungsphase für die Netzbooster. Nach weiteren elektrischen Studien soll das Projekt dann in die Genehmigungsphase gehen. Geplanter Baustart für die 100-Megawatt-Anlage ist Anfang 2024. Danach sollen die Anlagen nach circa einem Jahr Bauzeit 2025 in Betrieb gehen.

Bestens informiert mit SZ Plus – 4 Wochen kostenlos zur Probe lesen. Jetzt bestellen unter: www.sz.de/szplus-testen

URL:
www.sz.de/1.5996647
Copyright:
Süddeutsche Zeitung Digitale Medien GmbH / Süddeutsche Zeitung GmbH
Quelle:
SZ/REGI/vo
Jegliche Veröffentlichung und nicht-private Nutzung exklusiv über Süddeutsche Zeitung Content. Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an syndication@sueddeutsche.de.