Süddeutsche Zeitung

Hörfunktipps:Was läuft im Radio?

Lesezeit: 1 min

Die besten Sendungen führen in eine zweifelhafte Zukunft, eine beklemmende Gegenwart und in irrwitzige Vergangenheiten.

Von Stefan Fischer

Wer war's und warum?

Radio-Nostalgie: Von 1959 an hat der HR zehn Jahre lang das Radiokrimi-Ratespiel Kriminalrat Obermoos gesendet. Die beiden ersten Folgen sind nun noch einmal zu hören - kommentiert werden sie von Frau Felsenstein und Frau Rettich, zwei fiktiven Verwaltungsmitarbeiterinnen der Frankfurter Polizei, aus deren Perspektive die aktuellen Radio-Tatorte des HR von Martin Mosebach stets erzählt werden: Wer war's, wie geschah's, was war los? (HR 2, Samstag, 14.04 Uhr). Der neue Radio-Tatort kommt in diesem Monat vom NDR: Im Tunnel, ein Fall über die Folgen eines zweifelhaften Alleingangs eines Polizisten (u. a. Bayern 2, Mittwoch, 20.05 Uhr).

Systemabstürze

Das Klimasystem ist bereits gekippt im zweiteiligen Hörspiel Cryptos, die Menschen werden in Kapseln versorgt, die von Weltendesignern gestalten sind. Just in der friedlichsten dieser alternativen Realitäten geschieht ein schweres Verbrechen (Bremen Zwei, Sonntag, 18 Uhr). Ein kubanischer Autor und die Zwänge des Regimes: Peter B. Schumann schildert in Der Fall Padura, wie der Krimiautor Leonardo Padura sich seit den Neunzigerjahren an der kubanischen Realität abarbeitet (DLF, Freitag, 20.05 Uhr).

Folgenreiche Aufeinandertreffen

Zwei junge Frauen, während des Nationalsozialismus weggesperrt in eine Anstalt: Davon erzählt Annedore Bauer in ihrem Hörspiel Irmi, Jahrgang 1923, inszeniert vom Liquid Penguin Ensemble. Um ein tumultuöses Konzert des Musikers stricken Oliver Augst, Françoise Cactus und Brezel Göring ihr Hörspiel Lou Reed in Offenbach (DLF Kultur, Donnerstag, 22.03 Uhr). Eberhard Petschinka hat bereits 1997 in einem Hörspiel Die Viruskonferenz einberufen, mit Elisabeth Trissenaar, Ulrich Wildgruber, Hilmar Thate und Erwin Steinhauer (WDR 3, Sonntag, 19.04 Uhr).

Bestens informiert mit SZ Plus – 4 Wochen kostenlos zur Probe lesen. Jetzt bestellen unter: www.sz.de/szplus-testen

URL:
www.sz.de/1.5654179
Copyright:
Süddeutsche Zeitung Digitale Medien GmbH / Süddeutsche Zeitung GmbH
Quelle:
SZ
Jegliche Veröffentlichung und nicht-private Nutzung exklusiv über Süddeutsche Zeitung Content. Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an syndication@sueddeutsche.de.