Süddeutsche Zeitung

Promi-Journalismus:Tanja May in "Bild"-Chefredaktion

Die langjährige "Bunte"-Vizechefin wird außerdem Unterhaltungschefin bei Springer.

Als im Juli bekannt wurde, dass Tanja May das Klatsch-Magazin Bunte nach zwanzig Jahren verlässt, wo sie stellvertretende Chefredakteurin, aber vor allem Chef-Erzählerin war, gab es bereits Gerüchte über ihren neuen Job. Die bestätigt jetzt Axel Springer: May wird von Oktober an stellvertretende Chefredakteurin bei Bild, wo sie zugleich als neue Unterhaltungschefin zuständig sein wird für die "Show-Berichterstattung" in TV, Print und Online. Ihre Kontakte und die reiche Erfahrung mit Prominenten-Storys, die sie zuweilen so animiert aufschrieb, dass die Bunte nachträglich schwärzen musste, sollen nun auch der Fernsehmarke Bild TV zugutekommen. Die Bild-Chefredaktion besteht bereits jetzt aus neun Mitgliedern.

Julian Reichelt, der Bild zusammen mit Alexandra Würzbach führt, lobt Mays "Gespür für die großen und menschlichen Geschichten". Die Journalistin hatte einst ihre Ausbildung bei Bild absolviert. Bei der Bunten galt sie lange als kommende Chefredakteurin. Doch als Patricia Riekel die Leitung des Burda-Blattes abgab, rückte Robert Pölzer nach.

Bestens informiert mit SZ Plus – 4 Wochen kostenlos zur Probe lesen. Jetzt bestellen unter: www.sz.de/szplus-testen

URL:
www.sz.de/1.5408892
Copyright:
Süddeutsche Zeitung Digitale Medien GmbH / Süddeutsche Zeitung GmbH
Quelle:
SZ/SZ/hy
Jegliche Veröffentlichung und nicht-private Nutzung exklusiv über Süddeutsche Zeitung Content. Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an syndication@sueddeutsche.de.