Süddeutsche Zeitung

"Er sagt, sie sagt":Hättest du Zeit für Sex?

Die Wochen ziehen ins Land, und plötzlich ist ein Monat vorbei - ohne Erotik, ohne Leidenschaft. Zwar haben beide Zeit für Sex, aber leider nicht gleichzeitig. Da hilft nur eins: einen Termin vereinbaren.

Sie: Schläfst du schon?

Er: Fast.

Sie (krault ihm beharrlich den Rücken): Warum bist du immer müde, wenn ich Lust habe?

Er: Warum hast du immer Lust, wenn ich müde bin?

Sie: Das hat vermutlich damit zu tun, dass du in meiner Anwesenheit so gut wie immer müde bist. Oder beschäftigt. Oder nicht anwesend.

Er: Das stimmt nicht. Gestern zum Beispiel, da hatte ich nichts zu tun, war zu Hause - hier auf dem Bett. Und kein bisschen müde. Und wer nicht da war, warst du.

Sie: Aber jetzt bin ich doch da!

Er: Du weißt doch, dass ich morgen nach Stuttgart muss. Mein Zug geht um halb acht, und es ist schon spät. Außerdem hätte ich den Kopf ohnehin nicht frei.

Sie: Weißt du überhaupt noch, wann das letzte Mal war?

Er: Ich habe erst kürzlich darüber nachgedacht, aber ich kam nicht drauf.

Sie: Haben wir nicht damals an dem verlängerten Wochenende in Wien ...

Er: Ja, könnte hinkommen. Das war Anfang Februar.

Sie: So lange ist das her?

Er: Aber dazwischen war doch sicher noch was. Da muss doch was gewesen sein, ich meine: Das gibt's doch nicht, oder?

Sie: Moment, ich hab's! Als wir vom Kino kamen, erinnerst du dich? Da ... ach nee, Quatsch. Du warst eingeschlafen, als ich aus dem Bad kam.

Er: Hätte mir jemand gesagt, dass ich eines Tages nur noch einmal im Monat ...

Sie: ... oder noch seltener ...

Er: ... ich hätte ihn ausgelacht.

Sie: Oder mich gleich erhängt.

Er: So geht das nicht weiter.

Sie: Absolut deiner Meinung.

Er: Wir müssen uns was einfallen lassen.

Dann eben mit Termin

Sie: Wenn es gar nicht anders geht, machen wir eben einen Termin.

Er: Spinnst du?

Sie: Warum nicht, für Sport, Verabredungen oder andere schöne Dinge nehmen wir uns doch auch Zeit.

Er: Aber für so was? ich weiß nicht, da muss man doch in Stimmung sein.

Sie: Für Sport bist du auch nie in Stimmung - und schaffst es trotzdem zweimal die Woche ins Studio. Immer dienstags und donnerstags.

Er: Also gut, schauen wir in den Kalender.

Sie: Bringst du mein Handy mit?

Sie setzen sich nebeneinander und gehen ihre Kalender durch.

Er: Wie wäre es gleich morgen, da hab' ich nichts vor.

Sie: Morgen geht nicht, da bin ich mit Margot im Theater. Aber Donnerstag ginge.

Er: Oh, das ist ganz schlecht, da geh' ich doch immer zum Sport. Und danach mit Bernd was trinken. Dann vielleicht diesen Freitag?

Sie: Also echt, hast du etwa vergessen, dass meine Eltern kommen?

Er: Nicht wirklich. Eher verdrängt. Aber dann können wir das Wochenende gleich streichen.

Sie blättern in die folgende Woche.

Er: Montag?

Sie: Lieber nicht, ich habe am Dienstagmorgen gleich als Erstes eine Präsentation. Da muss ich fit sein. Dienstag bist du wieder im Sport. Aber Mittwoch, Mittwoch wäre prima.

Er: Welcher jetzt, der 18.? Also gut ... ach ne, doch nicht. Da spielt Dortmund gegen Juventus Turin.

Sie: Na und?

Er: Champions League!

Sie: Meine Güte, dann eben Donnerstag ... ach nee, Sport. Freitag?

Er: Du meinst, diesen Freitag?

Sie: Wie oft noch? Da kommen meine Eltern! Freitag in einer Woche natürlich.

Er: Einverstanden.

Sie: Gut, dass wir das organisiert haben.

Er: Ja. Jetzt haben wir das schon mal aus dem Kopf.

Sie: Und man hat etwas, auf das man sich freuen kann.

Er: Oh Mann - ein Uhr.

Sie: So spät! Da hätten wir ja gleich ...

Er: Wie jetzt, einfach so, ohne Termin? Ne, ne, ne, wir ziehen das jetzt durch. Gute Nacht.

Bestens informiert mit SZ Plus – 14 Tage kostenlos zur Probe lesen. Jetzt bestellen unter: www.sz.de/szplus-testen

URL:
www.sz.de/1.2380858
Copyright:
Süddeutsche Zeitung Digitale Medien GmbH / Süddeutsche Zeitung GmbH
Quelle:
Süddeutsche.de/leja/hum
Jegliche Veröffentlichung und nicht-private Nutzung exklusiv über Süddeutsche Zeitung Content. Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an syndication@sueddeutsche.de.