Süddeutsche Zeitung

Schüler-Hotline:Hilfe, ich habe eine Sechs

Schlechtes Zeugnis oder Liebeskummer? Für Kinder und Jugendliche in Krisensituationen gibt es ein bundesweites Beratungsangebot. Aber auch die Eltern können sich helfen lassen.

Wenn es Abschluss-Zeugnisse gibt, ist das für manche Schüler ein Grund zur Freude. Andere trauen sich nicht, ihren Eltern die Zensuren zu zeigen. Da tut es gut, sich von einfühlsamen Experten trösten und beraten zu lassen. Für die Sorgen von Schülerinnen und Schülern nach der Zeugnisvergabe ist die sogenannte Nummer gegen Kummer eingerichtet worden. Sie können sich montags bis samstags zwischen 14 und 20 Uhr unter 116 111 an das Kinder- und Jugendtelefon wenden. Die Online-Beratung für Kummer mit den Noten und der Schule ist unter www.nummergegenkummer.de ganztägig erreichbar.

Viele Kinder und Jugendliche fordere die Rückkehr zum strukturierten Alltag nach den Corona-Einschränkungen heraus, heißt es seitens der zuständigen Organisation in Wuppertal. Hinzu kämen Ängste wegen des Ukraine-Kriegs. Im vergangenen Jahr drehten sich circa zwölf Prozent der Gespräche am Kinder- und Jugendtelefon sowie 14 Prozent der Online-Beratungen um die Themen Schule und Beruf.

Beratung gibt es auch für Eltern, die Kummer mit ihren Kindern haben. Mütter und Väter erreichen das Elterntelefon unter 0800 111 0 550.

Bestens informiert mit SZ Plus – 4 Wochen kostenlos zur Probe lesen. Jetzt bestellen unter: www.sz.de/szplus-testen

URL:
www.sz.de/1.5615246
Copyright:
Süddeutsche Zeitung Digitale Medien GmbH / Süddeutsche Zeitung GmbH
Quelle:
SZ/kna/ssc
Jegliche Veröffentlichung und nicht-private Nutzung exklusiv über Süddeutsche Zeitung Content. Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an syndication@sueddeutsche.de.