bedeckt München 21°
vgwortpixel

Psychologie:Das dauert ja ewig

Zeit Zeitumstellung

Wie macht man das Erleben von Zeit messbar?

(Foto: Unsplash)

Weshalb vergeht Zeit mal rasend schnell, mal quälend langsam? Besuch bei Wissenschaftlern, die versuchen, die innere Uhr des Menschen zu verstehen.

Die Zukunft taucht als Fleck in ferner Schwärze auf. Sie löst sich aus dem leeren Raum, wächst im Flug zu einer Kugel heran, gibt Schattierungen und erste karge Details preis. Unterwegs vereint sie sich mit anderen Zukunftskugeln zu einem Strom aus Einzelereignissen, der auf das Ich zufliegt und wie Gespensterteilchen berührungslos durch den Beobachter dringt. Die Gegenwart befindet sich eine Kopfdrehung um 90 Grad nach links oder rechts.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Coronavirus
Warten auf die zweite Welle
Teaser image
Verschwörungstheorien
"Na dann klär mich mal auf"
Teaser image
Schweden
War es der falsche Weg?
Teaser image
Erziehung
Ich zähle bis drei
Teaser image
USA
Der perfekte Sturm
Zur SZ-Startseite