Wildnis:Lasst den Wolf in Ruhe!

Wildnis: Wölfe waren aus Deutschland verschwunden. Jetzt sind sie wieder zurück.

Wölfe waren aus Deutschland verschwunden. Jetzt sind sie wieder zurück.

(Foto: Johannes Simon)

Für den Herdenschutz bringt es nichts, zur Jagd auf den Wolf zu blasen. Die Einzigen, die davon profitieren, sind Politiker, die ihr Image aufpolieren wollen.

Kommentar von Tina Baier

Der Wolf ist ein Tier, das Emotionen weckt. Die Angst vor dem großen bösen Wolf, wie er in zahlreichen Märchen von "Rotkäppchen" bis "Der Wolf und die sieben jungen Geißlein" beschrieben wird, sitzt tief. Genau deshalb ist das Tier für Politiker, die aus irgendeinem Grund ihr Image aufpolieren müssen oder sich im Wahlkampfmodus befinden, sozusagen ein gefundenes Fressen.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusArtenschutz
:Gärtnern gegen den Artenschwund

Von der Schmetterlingswiese bis zur Wilden Ecke: Es gibt viele Möglichkeiten, Tieren und Pflanzen im Garten zu helfen. Was man tun kann - und was es bringt.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: