SILBERMÖWE VOR KORSIKA, 2014, 1:50 MINUTEN

Mit gutem Grund schrieb der amerikanische Schriftsteller Richard Bach in seinem gleichnamigen, leicht kitschigen Buch über die "Möwe Jonathan", die ihr Leben dem Ziel widmet, ihre Flugkünste zu perfektionieren, bei Sturzflügen Rekordgeschwindigkeit zu erreichen oder gar echte Loopings zu drehen. Schon Altmeister Alfred Brehm lobte die Schönheit und Eleganz der "Raben der Meere": "Ihr Flug geschieht mit langsamen Flügelschlägen; diese wechseln aber oft mit anhaltendem, leichtem und schönem Schweben", das mit "spielerischer Leichtigkeit" ausgeführt werde. Wenn sie dabei doch nur ihr Jauchzen ließen; es klingt ungefähr so: "aau aau au kjiiiau kjau kjau."

Bild: Lothar Schiffler 1. November 2016, 14:232016-11-01 14:23:16 © SZ vom 29./30. Oktober 2016/beu