bedeckt München

·:Vielfältige Küsse

10 Bilder

Kuss, Küsse, küssen

Quelle: SZ

1 / 10

Vögel reiben ihre Schnäbel aneinander. Eine ganze Forschungsrichtung interessiert sich dafür, warum sich Menschen küssen. Die Suche nach den Ursprüngen führt auch ins Tierreich.

Foto: dpa

Kuss, Küsse, küssen

Quelle: SZ

2 / 10

Auch unsere nächsten Verwandten, die Schimpansen und Bonobos, küssen sich - sowohl die Erwachsenen als auch Eltern und Kinder.

Foto: AP

Kuss, Küsse, küssen

Quelle: SZ

3 / 10

Ein Zungenkuss unter Orcas. Was die Tiere dabei empfinden, ist unklar.

Foto: AP

Kuss, Küsse, küssen

Quelle: SZ

4 / 10

Der "Küssende Gurami" ist ein Fisch, der seinem Namen alle Ehre macht.

Foto: Reuters

Kuss, Küsse, küssen

Quelle: SZ

5 / 10

Eine Walross-Mama küsst ihr Junges. Hat sich das Küssen aus dem elterlichen Füttern entwickelt?

Foto: AP/Sea World San Diego

Kuss, Küsse, küssen

Quelle: SZ

6 / 10

Ein Kuss über die Artgrenze hinweg.

Foto: AP

Kuss, Küsse, küssen

Quelle: SZ

7 / 10

Auch wenn dies hier wie ein Kuss zwischen einem Pelikan und einer Krähe aussieht - vermutlich ist es nicht der Ausdruck einer innigen Beziehung.

Foto: AP

Kuss, Küsse, küssen

Quelle: SZ

8 / 10

Männer sind die nasseren Küsser. Bei Seehunden ist das vermutlich ziemlich egal.

Foto: dpa

Kuss, Küsse, küssen

Quelle: SZ

9 / 10

Zwei von drei Menschen legen den Kopf beim Küssen nach rechts. Schauspieler wie Angelina Jolie und Antonio Banderas legen den Kopf so, dass die Zuschauer sehen können, was da vor sich geht.

Foto: Reuters

Kuss, Küsse, küssen

Quelle: SZ

10 / 10

Feuchte Küsse von den Tanten haben wir als Kinder immer gehasst. Auch dieses Giraffenkind wirkt nicht gerade begeistert.

Foto: dpa

Zur SZ-Startseite