Süddeutsche Zeitung

Umwelt - Würzburg:5000 tote Bäume in Würzburg

Würzburg (dpa/lby) - Im Würzburger Stadtwald sind 5000 Bäume wegen der Trockenheit und Hitze der vergangenen Jahre gestorben. Das entspricht einem Prozent des Stadtwaldes, wie die Stadt am Dienstag mitteilte. Die Bäume müssten nun abgeholzt werden. Normalerweise würden pro Jahr nur bis zu 150 Bäume gefällt. Um den Baumbestand in der Region zu schützen, gibt es in Würzburg bereits verschiedene Projekte. Unter anderem testet die Landesanstalt für Weinwirtschaft und Gartenbau bisher fremdländische Bäume darauf, ob sie als Stadtbäume geeignet sind.

Bestens informiert mit SZ Plus – 14 Tage kostenlos zur Probe lesen. Jetzt bestellen unter: www.sz.de/szplus-testen

Copyright:
Süddeutsche Zeitung Digitale Medien GmbH / Süddeutsche Zeitung GmbH
Quelle:
Direkt aus dem dpa-Newskanal