bedeckt München 10°

Umwelt - Wiesbaden:Umweltschützer überreichen Al-Wazir Unterschriften gegen A49

Deutschland
Ein Aktivist steht im Herrenwald. Foto: Andreas Arnold/dpa/Archivbild (Foto: dpa)

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Wiesbaden (dpa/lhe) - Umweltschützer haben Hessens Verkehrsminister Tarek Al-Wazir (Grüne) in Wiesbaden zahlreiche Unterschriften gegen den Weiterbau der umstrittenen Autobahn 49 übergeben. Mehr als 225 000 Unterschriften seien für den Erhalt des Dannenröder Waldes und für ein Autobahn-Moratorium zusammengekommen, teilten die Organisationen BUND, Campact und Greenpeace am Mittwoch mit. Einer BUND-Sprecherin zufolge waren diese online gesammelt worden.

Al-Wazir habe den Appell entgegengenommen und mit Aktivisten in einem großen Sitzungszahl "angeregt diskutiert", hieß es aus dem Ministerium. "Wir werden den Appell unverzüglich an den Bundesverkehrsminister weiterleiten, der als Bauherr der Einzige ist, der das Projekt stoppen kann", teilte ein Sprecher mit.

Für den Weiterbau der A49 sollen mehrere Hektar Wald, darunter in einem Teil des Dannenröder Forsts bei Homberg (Ohm), gerodet werden. Gegner lehnen den geplanten Lückenschluss der Autobahntrasse aus Klima- und Umweltschutzgründen ab, Befürworter erhoffen sich weniger Verkehrsbelastung in Dörfern der Region und eine bessere Anbindung für Pendler und Unternehmen.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema