bedeckt München 26°

Umwelt - Nordhausen:2,5 Millionen Euro für besseren Klimaschutz in Nordhausen

Nordhausen (dpa/th) - Die Stadt Nordhausen erhält 2,5 Millionen Euro aus EU-Mitteln für zwei Projekt für den Klimaschutz. 1,5 Millionen Euro sollen in die Erweiterung des Fernwärmenetzes fließen, knapp eine Million Euro gibt es für ein Projekt, mit dem Grünabfälle zur Wärmegewinnung genutzt werden können, wie das Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft am Freitag in Erfurt mitteilte. "Mit den Projekten kann die Stadt Nordhausen einen wertvollen Beitrag auf dem Weg zur Modellstadt für energetischen Wandel leisten", sagte Infrastrukturministerin Birgit Keller (Linke) der Mitteilung zufolge.

Mit der Erweiterung des Fernwärmenetzes sollen den Angaben zufolge pro Jahr rund 3500 Megawattstunden aus fossilen Energieträgern eingespart und 235 Tonnen klimaschädliche Abgase vermieden werden. Auch durch die alternative Wärmegewinnung, bei der Brennstoffe wie Kohle oder Öl durch regenerative Energieträger ersetzt werden, sollen rund 1000 Megawattstunden Primärenergie eingespart und 153 Tonnen klimaschädliche Abgase vermieden werden. Nordhausen hat sich zum Ziel gesetzt, bis zum Jahr 2020 den Anteil der erneuerbaren Energien am Stromverbrauch auf 45 und für die Wärmeversorgung auf 15 Prozent zu erhöhen.