Krieg in der Ukraine:Welche Gefahr geht von ukrainischen Kernkraftwerken aus?

Lesezeit: 4 min

Krieg in der Ukraine: Russlands Armee kontrolliert das Gebiet um das ukrainische Atomkraftwerk Saporischschja.

Russlands Armee kontrolliert das Gebiet um das ukrainische Atomkraftwerk Saporischschja.

(Foto: Dmytro Smolyenko/imago)

Bei Gefechten rund um Europas größtes Atomkraftwerk bricht ein Feuer aus. Die Situation vor Ort scheint unter Kontrolle, Experten sind dennoch alarmiert. Denn Risiken bestehen nicht nur durch einen direkten Beschuss der Anlagen.

Von Christoph von Eichhorn

Auf ihrem Vormarsch durch die Ukraine rücken russische Truppen auch näher an die Kernkraftwerke des Landes heran: In der Nacht auf Freitag brach auf dem Gelände um das Atomkraftwerk Saporischschja, das sich 250 Kilometer südwestlich der in Teilen von Separatisten besetzten Oblast Donezk befindet, ein Feuer aus.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Soziale Ungleichheit
"Im Laufe des Lebens werden wir unzufriedener - aber die einen mehr als die anderen"
Tahdig
Essen und Trinken
Warum Reis das beste Lebensmittel der Welt ist
Krieg in der Ukraine
"Es gibt null Argumente, warum man der Ukraine keine Waffen liefern sollte"
Magersucht
Essstörungen
Ausgehungert
Proteste im Iran: Demonstration gegen Kopftuchzwang
Proteste in Iran
"Unser größtes Problem ist die Gender-Apartheid"
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB