AKWs in der Ukraine:Die Liste der nuklearen Sorgen wird täglich länger

Lesezeit: 4 min

AKWs in der Ukraine: "Von Tag zu Tag sehen wir, dass sich die Situation weiter verschlechtert": russischer Soldat im ukrainischen Atomkraftwerk Saporischschja.

"Von Tag zu Tag sehen wir, dass sich die Situation weiter verschlechtert": russischer Soldat im ukrainischen Atomkraftwerk Saporischschja.

(Foto: Konstantin Mihalchevskiy/Imago/SNA)

Stromausfälle, gekappte Kommunikation, und Ersatzteile gibt es auch nicht mehr: Die Situation in den ukrainischen Atomkraftwerken verschärft sich zusehends. Ein Überblick.

Von Christoph von Eichhorn

Man könne jetzt nicht einfach in Wien herumsitzen. Es müsse dringend etwas passieren, am besten sofort. Am liebsten würde er persönlich nach Tschernobyl reisen, um sich ein Bild zu verschaffen, zu verhandeln, die Lage zu beruhigen. So äußerte sich der Generaldirektor der in Wien ansässigen Internationalen Atomenergie-Organisation (IAEA), Rafael Mariano Grossi. Das war vor einer Woche. Da hatten russische Truppen gerade Gebäude des Atomkraftwerks Saporischschja im Südosten der Ukraine beschossen und die Anlage schließlich unter ihre Kontrolle gebracht - ein bislang einmaliger Vorgang in der Geschichte der Atomkraft.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Back view of unrecognizable male surfer in wetsuit preparing surfboard on empty sandy coast of Lanzarote island in Spain
Männerfreundschaften
Irgendwann hat man nur noch gute Bekannte
Agota Lavoyer
Sexualisierte Gewalt gegen Kinder
"Viele schämen sich oder haben Angst vor den Konsequenzen"
Renault Megane E-Tech Electric im Test
Das Auto, das keinen Regen mag
Kontroverse um Documenta Fifteen
"Eine klare Grenzüberschreitung"
Entspannung. Schatten einer junge Frau im Abendlicht. Symbolfoto Jesolo Venetien Italien *** Relaxation shadow of a youn
Meditieren lernen
"Meditation deckt auf, was ohnehin schon in einem ist"
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB