Tiere:Entlaufene Hündin taucht allein bei der Polizei auf

Tiere
Eine entlaufene Hündin ist an einer Polizeiwache aufgetaucht (Symbolbild). Foto: Boris Roessler/dpa (Foto: dpa)

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Garbsen (dpa) - Zwei vermisste Tiere sind in Niedersachsen unter außergewöhnlichen Umständen zu ihren Besitzerinnen zurückgekommen. Nach gut einem Jahr ist die entlaufene Katze Lucky 60 Kilometer von ihrer Heimat entfernt in Garbsen bei Hannover entdeckt worden, wie die Polizei in der Nacht zu Mittwoch mitteilte. In Peine suchte eine entlaufene Mischlingshündin ganz allein eine Polizeiwache auf. Fritzi wurde laut Polizeiangaben vom Mittwoch seit einer Nacht vermisst.

Die Hündin hatte sich demnach am Freitagabend von ihrer Halterin losgerissen, als diese einen Unfall mit einem Radfahrer hatte. Am nächsten Vormittag schlich Fritzi dann um die Polizeiwache. Als sich die Tür öffnete, huschte sie in den Eingangsbereich, wo Beamte sich um sie kümmerten. Abgesehen davon, dass sie fror, ging es Fritzi gut und sie konnte an die glückliche Halterin übergeben werden.

Katze nach einem Jahr wieder aufgetaucht

Die damals zwei Jahre alte Katze Lucky war im November 2022 verschwunden - ein schmerzlicher Verlust für die 52-jährige Besitzerin und deren Kinder. Lucky sei von der Familie aus Bad Salzhemmendorf per Hand aufgezogen worden, teilte die Polizei mit. Die Suche nach der Katze im Ort sei damals erfolglos geblieben.

Dann am Dienstagabend die unerwartete, freudige Nachricht: Lucky war in Garbsen aufgetaucht, rund 60 Kilometer nördlich ihres Heimatortes Wallensen. Die kleine getigerte Katze stand auf der Terrasse einer 39-Jährigen aus Heitlingen und wollte in das Haus gelassen werden, wie die Polizei weiter mitteilte. Die Frau schickte ein Foto der fremden Katze über eine WhatsApp-Gruppe an mehrere Nachbarn, darunter auch eine Beamtin der Polizeiinspektion Garbsen. Die Polizistin fuhr im Streifendienst bei der 39-Jährigen vorbei und stellte per Chip-Lesegerät fest, dass Lucky als vermisst gemeldet war.

Über die Tierschutzorganisation Tasso, die das Register vermisster Tiere führt, wurde der Kontakt zur Besitzerin hergestellt. Noch in der Nacht habe die Frau Lucky abgeholt und freudig in den Arm nehmen können, berichtete Hauptkommissar Christoph Ahlborn. Er machte ein Foto von der Katze, die während der Wartezeit die Wache und Diensträume inspiziert sowie den Beamten im Innendienst Gesellschaft geleistet habe.

© dpa-infocom, dpa:231129-99-118043/3

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: