Taxonomie:Im Reich der toten Tiere

Lesezeit: 8 min

Birds Collections, National Museum of Natural History

Mit mehr als 126 Millionen Objekten ist das Smithsonian National Museum of Natural History in Washington D. C. das größte naturhistorische Museum der Welt.

(Foto: Chip Clark)

Die großen Naturkundemuseen haben mehr zu bieten als Dinosaurierknochen. Sie hüten riesige, unerforschte Sammlungen. Die gilt es kommenden Generationen zugänglich zu machen.

Von Christian Endt

Tristan hat den Kopf nach vorne gereckt, das Maul halb aufgerissen. Eckzähne so groß wie Dolche ragen aus dem gewaltigen Oberkiefer. Nur auf ein Eisengestell gestützt kann er sich auf den Beinen halten. Er ist abgemagert, nicht mal mehr Haut und Knochen, nur das schwarze, silbrig glänzende Skelett ist noch übrig.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Erbschaft
Jetzt noch schnell das Haus verschenken
Medizin
Wie die Art der Geburt den Immunschutz prägt
Menopause
Große Krise oder große Freiheit?
Digitale Welt und Psyche
Mehr, mehr, mehr
Beautiful redhead with dog; single
Liebe und Partnerschaft
»Manche Menschen haben große Angst, allein zu sterben«
Zur SZ-Startseite