Forensik:Super-Recognizer als Verbrecherjäger

Lesezeit: 5 min

Rente

Viele Super-Recognizer sind sich ihrer besonderen Fähigkeiten lange Zeit überhaupt nicht bewusst.

(Foto: dpa)

Manche Menschen erkennen Personen, die sie einmal gesehen haben, noch Jahre später wieder - auch wenn diese sich stark verändert haben. Die Polizei nutzt solche Talente.

Von Nadine Zeller

Die Metropolitan Police in London hat eine ganz besondere Einheit. Dort arbeiten sogenannte Super-Recognizer: Menschen, die sich Gesichter ungewöhnlich gut merken können. Zeigt man ihnen Fotos von Unbekannten, prägen sie sich Gesichtszüge, Ausdruck und Proportionen innerhalb von Sekunden ein. Selbst Jahre später würden sie die Gesichter in einer Menschenmenge wiedererkennen. Seit es die Einheit gibt, habe sich die Zahl der Identifizierungen verdreifacht, sagt Scotland-Yard-Kommissar Mick Neville, der die Abteilung leitet.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
SZ-Magazin
Fernsehen
Tobi or not Tobi
Nachruf auf Dietrich Mateschitz
Voller Energie
Trainer practicing squats with male and female clients in park; Sport Fitness Ernährung
Gesundheit
"Wer abnehmen möchte, sollte das nicht allein über Sport versuchen"
Hartz IV und Inflation
Armes Deutschland
Interview mit Sido
"Mein Problem war selbst für die Profis relativ neu"
Zur SZ-Startseite