bedeckt München 29°

Psychologie:Was die Stimme über einen Menschen verrät

Sommerabend in München junge Leute sitzen auf dem Geländer der Hackerbrücke und genießen den Sonnen

Eine tiefe Stimme kann darauf hinweisen, dass jemand eher extrovertiert und dominant ist. Ob die Person ein interessanter Gesprächspartner ist, ist allerdings eine andere Frage.

(Foto: Ralph Peters; via www.imago-images.de/imago images / Ralph Peters)

Den ersten Eindruck prägt nicht nur das Aussehen, sondern auch die Tonlage des Gegenübers, sagen Psychologen. Sie sagen auch: Die Stimme kann Aufschluss geben über Selbstbewusstsein, Spontaneität und Sexualverhalten.

Von Sebastian Herrmann

Manchmal geschieht das Unerwartete, das Unwahrscheinliche, das Unmögliche. Es klingt verrückt, aber der Anruf bei einer Hotline ließ die Sonne über der Seele aufgehen. Das Sprachmenü war verständlich, die Warteschleife sehr kurz, rasch meldete sich ein echter Mensch. Alle Fragen ließen sich beantworten, auch die doofen. Sämtliche Unsicherheiten waren auszuräumen und das Anliegen zu lösen. Am besten aber: Am anderen Ende der Leitung sprach eine Stimme, die verzauberte und während des Zuhörens ein Gefühl behaglicher Duseligkeit auslöste. In der Vorstellung entstand das Bild eines liebevollen, ganz und gar wunderbaren Menschen, der gewiss in jeder Situation unaufgeregt helfen würde. "Wer Radio hört oder mit jemandem telefoniert, leitet aus diesem akustischen Eindruck automatisch einen Eindruck von diesem Menschen ab", schreiben Psychologen um Julia Stern von der Universität Göttingen in einer aktuellen Studie. So weit, so normal also. Aber war die Reaktion auf die Hotline-Stimme nur idealisierte Schwärmerei, ausgelöst von einer magischen Stimme, oder war der Eindruck tatsächlich richtig?

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Bornholmer Grundschule Deutschland Berlin 13 02 2009 Bornholmer Grundschule Garderobe Putzschäd
Berlin
Wer hier wohnt, hat verloren
Utøya, Cecilie Herlovsen
Attentat in Norwegen
Wie es den Utøya-Überlebenden heute geht
Bundestagswahl
Wer von den Plänen der Parteien finanziell profitiert - und wer nicht
Justiz
Auf dem rechten Auge blind?
News Bilder des Tages Coronaleugner in der Öffentlichkeit. Eine Gruppe von 11 Coronaleugnern und Impfgegnern demonstrie
Protestbewegungen
Das sind doch keine Rebellen
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB