Erziehung:Wie sollte man mit Babys sprechen?

Lesezeit: 4 min

Baby Erziehung Sprache

Babys und Kleinkinder folgen dem Gesagten aufmerksamer, wenn sie es in Babysprache hören.

(Foto: Panthermedia/imago)

Wauwau oder Hund, Brumbrum oder doch lieber Auto? Viele Eltern wollen ihre Kinder beim Sprechenlernen bestmöglich unterstützen und sind unsicher. Zu Unrecht, sagen Experten.

Von Nora Ederer

Wenn Erwachsene mit kleinen Kindern sprechen, hört sich das oft seltsam an. Ihre Stimme wird höher. Sie lachen, reißen die Augen auf und stellen Fragen, auf die sie keine Antwort erwarten. Zu einem Hund sagen sie Wauwau, aus einem Auto wird ein Brumbrum, und wenn sich die Tochter das Knie aufschlägt, hat sie keine Schmerzen, sondern Aua. Babysprache eben.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Autorenfoto James Suzman
Anthropologie
"Je weniger Arbeit, desto besser"
Krieg in der Ukraine
"Es gibt null Argumente, warum man der Ukraine keine Waffen liefern sollte"
Ferdinand von Schirach
Ferdinand von Schirach
"Es gibt wohl eine Begabung zum Glück - ich habe sie nicht"
Happy little Asian girl drinking a glass of healthy homemade strawberry smoothie at home. She is excited with her hands raised and eyes closed while drinking her favourite smoothie. Healthy eating and healthy lifestyle concept; Immunsystem Geschlechter
Gesundheit
»Schon ein neugeborenes Mädchen hat eine stärkere Immunantwort als ein Junge«
Verunglückte Extremsportlerin Nelson
Drama um die stille Anführerin
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB