bedeckt München 19°
vgwortpixel

Spektakuläres Video:Flug aus der Vogelperspektive

Immer kleinere Geräte ermöglichen es, Tieren eine Kamera umzuschnallen. Mit Hilfe eines Seeadlers können wir so zum Beispiel über dem Mer de Glace in den französischen Alpen kreisen. Millionen Youtube-Besucher haben es bereits ausprobiert.

Es ist ein wunderbares Video, das ein bislang Unbekannter unter dem Namen Srachi auf Youtube veröffentlicht hat.

Zuschauer können den Flug eines Adlers über dem Gletscher Mer de Glace (Eismeer) in den französischen Alpen verfolgen - und zwar so, als säßen sie wie Nils Holgersson auf dem Rücken des Vogels. Dort nämlich befindet sich eine winzige Kamera, die den Flug im Sinne des Wortes aus der Vogelperspektive aufgezeichnet hat. Bereits deutlich mehr als drei Millionen Menschen haben sich das Video auf Youtube angeschaut. (Update: Inzwischen sind es fast 5,7 Millionen.)

Leider ist die Quelle der Aufnahme des Seeadlers auf Youtube nicht angegeben. Deshalb hatte etwa die Los Angeles Times nicht ausschließen wollen, dass es sich um eine Fälschung handelt.

Das Video ist allerdings auch auf dailymotion.com zu finden, und zwar mit Quellenangabe: Die französische Filmproduktionsfirma Latosensu Productions hat eine Dokumentation über den Vogelpark "Les Aigles du Léman" in Sciez am Genfersee gedreht, und über den Versuch, dort zwei Seeadler auszuwildern. Offenbar handelt es sich bei dem Adlervideo um Material, das für den Film "Les ailes de la liberté" aufgenommen wurde.

Es sind nicht die ersten solchen Aufnahmen. Seit Kameras immer kleiner werden, nutzen Forscher und Filmemacher immer wieder große Vögel, um einen Eindruck vom Fliegen und vom Flugverhalten zu bekommen. Und die Ergebnisse sind auch für Laien beeindruckend. Solche Aufnahmen hat etwa der Filmemacher John Downer auf BBC gezeigt.