bedeckt München 18°

Psychiatrie:Wer ist hier verrückt?

Nude Encounter Group

Hippies wie hier in der Kommune Esalen bestritten die Existenz psychischer Krankheiten.

(Foto: The LIFE Picture Collection/Gett)

Ein bahnbrechendes Experiment zeigte in den 1970er-Jahren, wie gesunde Menschen in der Psychiatrie zu Kranken erklärt werden. Die Studie hat bis heute Nachwirkungen. Nur: Sie war vermutlich gefälscht.

Von Sebastian Herrmann

Die Stimmen in seinem Kopf wiederholten stur die gleichen Sätze. "Es ist leer", sagten sie. "Nichts drinnen. Alles hohl." Ob ihm die Stimmen vertraut seien, fragte der Psychiater, ob es männliche oder weibliche Stimmen seien, die durch seinen Schädel hallten? Es seien Männerstimmen, antwortete der Patient, die ihm aber nicht bekannt seien. Ihm sei bewusst, dass sie nicht wirklich da seien, es sich um ein Gespinst handele, sagte der Mann. "Aber ich kann sie nicht stoppen."

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Reden wir über Geld
"Das Knoten bringt mir Einfachheit und Klarheit"
Kann man Selbstdisziplin lernen? Wendy Wood im Interview
Psychologie
Kann man Selbstdisziplin lernen?
frau
US-Psychologe im Interview
"Bei Liebeskummer ist Hoffnung nicht hilfreich"
Tagebuch
SZ-Magazin
»Gestern war in mir Herbst, heute will ich den Frühling sehen«
Junge 11 Monate wird beim Essen gefüttert feeding a baby BLWX100034 Copyright xblickwinkel McPh
Ernährung
Die ersten 1000 Tage entscheiden
Zur SZ-Startseite