bedeckt München
vgwortpixel

Psychologie:Hallo Echo

Facebook

Das Auge sieht, was es sehen will.

(Foto: dpa)

In den sozialen Netzwerken bilden sich immer mehr homogene Meinungsblasen. Das befeuert die Verbreitung von Gerüchten.

Wenn der Vizepräsident der Vereinigten Staaten von Amerika eine Suite bezieht, stellt er einige Anforderungen an die Ausstattung des Hotelzimmers. Das Internetportal The Smoking Gun veröffentlichte einmal den entsprechenden Wunschzettel Dick Cheneys aus seiner Zeit als Stellvertreter von George W. Bush. Die Liste führt höchst moderate Ansprüche auf. Vier Dosen koffeinfreie Diätlimonade sollten in der Vizepräsidenten-Suite stets vorrätig sein, eine Mikrowelle, etwas Eis, außerdem ein Schreibtisch sowie ein Stuhl. Nur ein Detail erregt Aufmerksamkeit: Auf allen Fernsehern des Hotelzimmers, heißt es, müsse stets Fox News eingestellt sein. Zum abendlichen Entspannungsprogramm gehörte für Cheney wohl weltanschauliche Erbauung. Der Kanal ist eine bevorzugte Informationsquelle von US-Bürgern mit sehr rechten und sehr christlichen Ansichten.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Boris Johnson
Held der Arbeiterklasse
Teaser image
Felix Lobrecht
"Ich war immer der König des Dispos"
Teaser image
Österreich
Diese Macht, die uns fest im Griff hat
Teaser image
Beziehung und Partnerschaft
Verlieben in Zeiten des Tinder-Wahnsinns
Teaser image
Familie
"Auch Väter haben Wochenbett-Depressionen"