bedeckt München 25°

Psychologie:Kannst du mir einen Gefallen tun?

The word Please written with magnetic letters. PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY Copyright: xrobeox 1222511

Seinen Wunsch klar und deutlich formulieren, oder lieber blümerant formulieren? Die Wissenschaft hat dazu eine eindeutige Erkenntnis.

(Foto: imago images/YAY Images)

Jeder kennt die Situation: Man möchte jemanden um etwas bitten, aber dabei nicht unangenehm wirken. Wie hat man Erfolg?

Andere Menschen um einen Gefallen zu bitten, kann einem größeres Unbehagen bereiten. Muss das denn wirklich sein, fragt man sich dann, muss man sich wirklich entblößen und aus der Deckung wagen oder geht es vielleicht auch anders? Die Bitte um einen Gefallen kann einem derart unangenehm und peinlich sein, dass man diese sehr lange vor sich herschiebt. Zum Beispiel dann, wenn das Anliegen schriftlich vorgebracht werden muss: Das artet zeitlich rasch aus, alleine über die Anrede lässt sich sehr lange grübeln - freundlich? Lustig? Höflich? Förmlich?

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Wolfgang Schäuble
Wolfgang Schäuble
Die schwarze Eminenz
Karoline Preisler FDP Barth Coronavirus Patientin
Covid-19
"Es ging schnell und heftig zu mit Corona"
Woman hygiene protection on orange background PUBLICATIONxINxGERxSUIxONLY 1085303365
Menstruation
"Als wäre es eine Krankheit"
Tennisturnier in Berlin
Coronavirus
"Wir haben einen langen Weg vor uns"
Junge 11 Monate wird beim Essen gefüttert feeding a baby BLWX100034 Copyright xblickwinkel McPh
Ernährung
Die ersten 1000 Tage entscheiden
Zur SZ-Startseite